Impressum

Informationspflicht laut §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch, §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht laut §25 Mediengesetz.

Mag. Carmen Crepaz, MSc.
Fasangasse 27,
3034 Maria Anzbach,
Österreich

Unternehmensgegenstand: Einzelunternehmen
UID-Nummer:
GLN:
GISA: 34366219
Firmenbuchnummer:
Firmenbuchgericht:
Firmensitz: 3034 Maria Anzbach
Tel.: +43676848798228
E-Mail: office@carmencrepaz.com
Mitglied bei: WKO Niederösterreich
Gewerbeordnung: www.ris.bka.gv.at
Aufsichtsbehörde/Gewerbebehörde: Bezirkshauptmannschaft St. Pölten
Berufsbezeichnung: Lebens- und Sozialberatung mit Einschränkung Ernährungsberatung
Verleihungsstaat: Österreich

Bildrechte

Alexander Pfeffel - Bild und Fotografie
Sabine Mayerhofer (Lavinia) - Bild und Fotografie

Datenschutzerklärung

Inhaltsverzeichnis

Einleitung und Überblick

Wir haben dieseDatenschutzerklärung (Fassung 05.11.2021-111870757) verfasst, um Ihnen gemäß der Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung(EU) 2016/679 und anwendbaren nationalen Gesetzen zu erklären, welche personenbezogenen Daten (kurz Daten) wir als Verantwortliche – und die von uns beauftragten Auftragsverarbeiter (z.B. Provider) – verarbeiten, zukünftig verarbeiten werden und welche rechtmäßigen Möglichkeiten Sie haben. Die verwendeten Begriffe sind geschlechtsneutral zu verstehen.
Kurz gesagt: Wir informieren Sie umfassend über Daten, die wir über Sie verarbeiten.

Datenschutzerklärungen klingen für gewöhnlich sehr technisch und verwenden juristische Fachbegriffe.
Diese Datenschutzerklärung soll Ihnen hingegen die wichtigsten Dinge so einfachund transparent wie möglich beschreiben. Soweit es der Transparenz förderlich ist, werden technische Begriffe leserfreundlich erklärt, Links zu weiterführenden Informationen geboten und Grafiken zum Einsatz gebracht. Wir informieren damit in klarer und einfacher Sprache, dass wir im Rahmen unserer Geschäftstätigkeiten nur dann personenbezogene Daten verarbeiten, wenn eine entsprechende gesetzliche Grundlage gegeben ist. Das ist sicher nichtmöglich, wenn man möglichst knappe, unklare und juristisch-technische Erklärungen abgibt, so wie sie im Internet oft Standard sind, wenn es um Datenschutz geht. Ich hoffe, Sie finden die folgenden Erläuterungen interessant und informativ und vielleicht ist die eine oder andere Information dabei, die Sie noch nicht kannten.
Wenn trotzdem Fragen bleiben, möchten wir Sie bitten, sich an die oben bzw. im Impressum genannte verantwortliche Stelle zu wenden, den vorhandenen Links zu folgen und sich weitere Informationen auf Drittseiten anzusehen. Unsere Kontaktdaten finden Sie selbstverständlich auch im Impressum.

Anwendungsbereich

Diese Datenschutzerklärung gilt für alle von uns im Unternehmen verarbeiteten personenbezogenen Daten und für alle personenbezogenen Daten, die von uns beauftragte Firmen (Auftragsverarbeiter) verarbeiten. Mit personenbezogenen Daten meinen wir Informationen im Sinne des Art. 4 Nr. 1 DSGVO wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse und postalische Anschrift einer Person. Die Verarbeitung personenbezogener Daten sorgt dafür, dass wir unsere Dienstleistungen und Produkte anbieten und abrechnen können, sei es online oder offline. Der Anwendungsbereich dieser Datenschutzerklärung umfasst:

Kurz gesagt: Die Datenschutzerklärung gilt für alle Bereiche, in denen personenbezogene Daten im Unternehmen über die genannten Kanälestrukturiert verarbeitet werden. Sollten wir außerhalb dieser Kanäle mit Ihnenin Rechtsbeziehungen eintreten, werden wir Sie gegebenenfalls gesondert informieren.

Rechtsgrundlagen

In der folgendenDatenschutzerklärung geben wir Ihnen transparente Informationen zu denrechtlichen Grundsätzen und Vorschriften, also den Rechtsgrundlagen der Datenschutz-Grundverordnung,die uns ermöglichen, personenbezogene Daten zu verarbeiten.
Was das EU-Recht betrifft, beziehen wir uns auf die VERORDNUNG (EU) 2016/679DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. April 2016. DieseDatenschutz-Grundverordnung der EU können Sie selbstverständlich online aufEUR-Lex, dem Zugang zum EU-Recht, unter https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=celex%3A32016R0679 nachlesen.

Wir verarbeiten IhreDaten nur, wenn mindestens eine der folgenden Bedingungen zutrifft:

  1. Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 lit. a DSGVO): Sie haben uns Ihre Einwilligung     gegeben, Daten zu einem bestimmten Zweck zu verarbeiten. Ein Beispiel wäre     die Speicherung Ihrer eingegebenen Daten eines Kontaktformulars.
  2. Vertrag (Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO): Um einen Vertrag oder     vorvertragliche Verpflichtungen mit Ihnen zu erfüllen, verarbeiten wir     Ihre Daten. Wenn wir zum Beispiel einen Kaufvertrag mit Ihnen abschließen,     benötigen wir vorab personenbezogene Informationen.
  3. Rechtliche Verpflichtung (Artikel 6 Absatz 1 lit. c DSGVO): Wenn wir     einer rechtlichen Verpflichtung unterliegen, verarbeiten wir Ihre Daten.     Zum Beispiel sind wir gesetzlich verpflichtet Rechnungen für die     Buchhaltung aufzuheben. Diese enthalten in der Regel personenbezogene     Daten.
  4. Berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO): Im Falle     berechtigter Interessen, die Ihre Grundrechte nicht einschränken, behalten     wir uns die Verarbeitung personenbezogener Daten vor. Wir müssen zum     Beispiel gewisse Daten verarbeiten, um unsere Website sicher und wirtschaftlich     effizient betreiben zu können. Diese Verarbeitung ist somit ein     berechtigtes Interesse.

Weitere Bedingungen wie die Wahrnehmung von Aufnahmen im öffentlichen Interesse und Ausübung öffentlicher Gewalt sowie dem Schutz lebenswichtiger Interessen treten bei uns in der Regel nicht auf. Soweit eine solche Rechtsgrundlage doch einschlägig sein sollte, wird diese an der entsprechenden Stelle ausgewiesen.

Zusätzlich zu der EU-Verordnung gelten auch noch nationale Gesetze:

Sofern weitere regionale oder nationale Gesetze zur Anwendung kommen, informieren wir Sie inden folgenden Abschnitten darüber.

Kontaktdaten - Datenschutz

Sollten Sie Fragen zum Datenschutz haben, finden Sie nachfolgend die Kontaktdaten der verantwortlichen Person bzw. Stelle:
Mag. Carmen Crepaz, MSc.
Fasangasse 27
3034 Maria Anzbach
0676/848 798 228
www.carmencrepaz.com
E-Mail-Adresse: office@carmencrepaz.com
Telefon: +43676848798228
Impressum: https://www.carmencrepaz.com/imprint

Speicherdauer

Dass wirpersonenbezogene Daten nur so lange speichern, wie es für die Bereitstellungunserer Dienstleistungen und Produkte unbedingt notwendig ist, gilt alsgenerelles Kriterium bei uns. Das bedeutet, dass wir personenbezogene Datenlöschen, sobald der Grund für die Datenverarbeitung nicht mehr vorhanden ist.In einigen Fällen sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, bestimmte Daten auchnach Wegfall des ursprüngliches Zwecks zu speichern, zum Beispiel zu Zwecken derBuchführung.

Sollten Sie dieLöschung Ihrer Daten wünschen oder die Einwilligung zur Datenverarbeitungwiderrufen, werden die Daten so rasch wie möglich und soweit keine Pflicht zurSpeicherung besteht, gelöscht.

Über die konkreteDauer der jeweiligen Datenverarbeitung informieren wir Sie weiter unten, sofernwir weitere Informationen dazu haben.

Rechte laut Datenschutz-Grundverordnung

Laut Artikel 13 DSGVOstehen Ihnen die folgenden Rechte zu, damit es zu einer fairen undtransparenten Verarbeitung von Daten kommt:

Kurz gesagt: Sie haben Rechte – zögern Sie nicht, die obengelistete verantwortliche Stelle bei uns zu kontaktieren!

Wenn Sie glauben, dassdie Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihredatenschutzrechtlichen Ansprüche in sonst einer Weise verletzt worden sind,können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. Diese ist für Österreichdie Datenschutzbehörde, deren Website Sie unter https://www.dsb.gv.at/ finden. In Deutschland gibt es für jedesBundesland einen Datenschutzbeauftragten. Für nähere Informationen können Siesich an die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit(BfDI) wenden. Für unserUnternehmen ist die folgende lokale Datenschutzbehörde zuständig:

Österreich Datenschutzbehörde

Leiterin: Mag. Dr. Andrea Jelinek
Adresse:
Barichgasse 40-42, 1030 Wien
Telefonnr.:
+43 1 52 152-0
E-Mail-Adresse:
dsb@dsb.gv.at
Website:
https://www.dsb.gv.at/

Datenübertragung in Drittländer

Wir übertragen oderverarbeiten Daten nur dann in Länder außerhalb der EU (Drittländer), wenn Siedieser Verarbeitung zustimmen, dies gesetzlich vorgeschrieben ist odervertraglich notwendig und in jedem Fall nur soweit dies generell erlaubt ist.Ihre Zustimmung ist in den meisten Fällen der wichtigste Grund, dass wir Datenin Drittländern verarbeiten lassen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten inDrittländern wie den USA, wo viele Softwarehersteller Dienstleistungen anbietenund Ihre Serverstandorte haben, kann bedeuten, dass personenbezogene Daten aufunerwartete Weise verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisenausdrücklich darauf hin, dass nach Meinung des Europäischen Gerichtshofsderzeit kein angemessenes Schutzniveau für den Datentransfer in die USAbesteht. Die Datenverarbeitung durch US-Dienste (wie beispielsweise GoogleAnalytics) kann dazu führen, dass gegebenenfalls Daten nicht anonymisiertverarbeitet und gespeichert werden. Ferner können gegebenenfallsUS-amerikanische staatliche Behörden Zugriff auf einzelne Daten nehmen. Zudemkann es vorkommen, dass erhobene Daten mit Daten aus anderen Diensten desselbenAnbieters, sofern Sie ein entsprechendes Nutzerkonto haben, verknüpft werden.Nach Möglichkeit versuchen wir Serverstandorte innerhalb der EU zu nutzen,sofern das angeboten wird.

Wir informieren Sie anden passenden Stellen dieser Datenschutzerklärung genauer über Datenübertragungin Drittländer, sofern diese zutrifft.

Sicherheit der Datenverarbeitung

Um personenbezogeneDaten zu schützen, haben wir sowohl technische als auch organisatorische Maßnahmenumgesetzt. Wo es uns möglich ist, verschlüsseln oder pseudonymisieren wirpersonenbezogene Daten. Dadurch machen wir es im Rahmen unserer Möglichkeitenso schwer wie möglich, dass Dritte aus unseren Daten auf persönlicheInformationen schließen können.

Art. 25 DSGVO sprichthier von “Datenschutz durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundlicheVoreinstellungen” und meint damit, dass man sowohl bei Software (z. B.Formularen) also auch Hardware (z. B. Zugang zum Serverraum) immer an Sicherheitdenkt und entsprechende Maßnahmen setzt. Im Folgenden gehen wir, fallserforderlich, noch auf konkrete Maßnahmen ein.

TLS-Verschlüsselung mit https

TLS, Verschlüsselungund https klingen sehr technisch und sind es auch. Wir verwenden HTTPS (das HypertextTransfer Protocol Secure steht für „sicheres Hypertext-Übertragungsprotokoll“),um Daten abhörsicher im Internet zu übertragen.
Das bedeutet, dass die komplette Übertragung aller Daten von Ihrem Browser zuunserem Webserver abgesichert ist – niemand kann “mithören”.

Damit haben wir einezusätzliche Sicherheitsschicht eingeführt und erfüllen Datenschutz durchTechnikgestaltung Artikel 25 Absatz 1DSGVO). Durch den Einsatzvon TLS (Transport Layer Security), einem Verschlüsselungsprotokoll zursicheren Datenübertragung im Internet, können wir den Schutz vertraulicherDaten sicherstellen.
Sie erkennen die Benutzung dieser Absicherung der Datenübertragung am kleinenSchlosssymbol links oben im Browser, links von derInternetadresse (z. B. beispielseite.de) und der Verwendung des Schemas https(anstatt http) als Teil unserer Internetadresse.
Wenn Sie mehr zum Thema Verschlüsselung wissen möchten, empfehlen wir dieGoogle Suche nach “Hypertext Transfer Protocol Secure wiki” um gute Links zuweiterführenden Informationen zu erhalten.

Kommunikation

Kommunikation Zusammenfassung
 👥 Betroffene: Alle, die mit uns per Telefon, E-Mail oder  Online-Formular kommunizieren
 📓 Verarbeitete Daten: z. B. Telefonnummer, Name, E-Mail-Adresse,  eingegebene Formulardaten. Mehr Details dazu finden Sie bei der jeweils  eingesetzten Kontaktart
 🤝 Zweck: Abwicklung der Kommunikation mit Kunden, Geschäftspartnern  usw.
 📅 Speicherdauer: Dauer des Geschäftsfalls und der gesetzlichen  Vorschriften
 ⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6  Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertrag), Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte  Interessen)

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen und per Telefon, E-Mail oderOnline-Formular kommunizieren, kann es zur Verarbeitung personenbezogener Datenkommen.

Die Daten werden fürdie Abwicklung und Bearbeitung Ihrer Frage und des damit zusammenhängendenGeschäftsvorgangs verarbeitet. Die Daten während ebensolange gespeichert bzw.so lange es das Gesetz vorschreibt.

Betroffene Personen

Von den genanntenVorgängen sind alle betroffen, die über die von uns bereit gestellten Kommunikationswegeden Kontakt zu uns suchen.

Telefon

Wenn Sie uns anrufen,werden die Anrufdaten auf dem jeweiligen Endgerät und beim eingesetztenTelekommunikationsanbieter pseudonymisiert gespeichert. Außerdem können Datenwie Name und Telefonnummer im Anschluss per E-Mail versendet und zurAnfragebeantwortung gespeichert werden. Die Daten werden gelöscht, sobald derGeschäftsfall beendet wurde und es gesetzliche Vorgaben erlauben.

E-Mail

Wenn Sie mit uns perE-Mail kommunizieren, werden Daten gegebenenfalls auf dem jeweiligen Endgerät(Computer, Laptop, Smartphone,…) gespeichert und es kommt zur Speicherung vonDaten auf dem E-Mail-Server. Die Daten werden gelöscht, sobald derGeschäftsfall beendet wurde und es gesetzliche Vorgaben erlauben.

Online Formulare

Wenn Sie mit unsmittels Online-Formular kommunizieren, werden Daten auf unserem Webservergespeichert und gegebenenfalls an eine E-Mail-Adresse von uns weitergeleitet.Die Daten werden gelöscht, sobald der Geschäftsfall beendet wurde und esgesetzliche Vorgaben erlauben.

Rechtsgrundlagen

Die Verarbeitung derDaten basiert auf den folgenden Rechtsgrundlagen:

Cookies

Cookies Zusammenfassung
 👥 Betroffene: Besucher der Website
 🤝 Zweck: abhängig vom jeweiligen Cookie. Mehr Details dazu finden Sie  weiter unten bzw. beim Hersteller der Software, der das Cookie setzt.
 📓 Verarbeitete Daten: Abhängig vom jeweils eingesetzten Cookie. Mehr  Details dazu finden Sie weiter unten bzw. beim Hersteller der Software, der  das Cookie setzt.
 📅 Speicherdauer: abhängig vom jeweiligen Cookie, kann von Stunden bis  hin zu Jahren variieren
 ⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6  Abs. 1 lit.f DSGVO (Berechtigte Interessen)

Was sind Cookies?

Unsere Websiteverwendet HTTP-Cookies, um nutzerspezifische Daten zu speichern.
Im Folgenden erklären wir, was Cookies sind und warum Sie genutzt werden, damitSie die folgende Datenschutzerklärung besser verstehen.

Immer wenn Sie durchdas Internet surfen, verwenden Sie einen Browser. Bekannte Browser sindbeispielsweise Chrome, Safari, Firefox, Internet Explorer und Microsoft Edge.Die meisten Websites speichern kleine Text-Dateien in Ihrem Browser. DieseDateien nennt man Cookies.

Eines ist nicht vonder Hand zu weisen: Cookies sind echt nützliche Helferlein. Fast alle Websitesverwenden Cookies. Genauer gesprochen sind es HTTP-Cookies, da es auch nochandere Cookies für andere Anwendungsbereiche gibt. HTTP-Cookies sind kleine Dateien,die von unserer Website auf Ihrem Computer gespeichert werden. DieseCookie-Dateien werden automatisch im Cookie-Ordner, quasi dem “Hirn” IhresBrowsers, untergebracht. Ein Cookie besteht aus einem Namen und einem Wert. Beider Definition eines Cookies müssen zusätzlich ein oder mehrere Attributeangegeben werden.

Cookies speicherngewisse Nutzerdaten von Ihnen, wie beispielsweise Sprache oder persönlicheSeiteneinstellungen. Wenn Sie unsere Seite wieder aufrufen, übermittelt IhrBrowser die „userbezogenen“ Informationen an unsere Seite zurück. Dank derCookies weiß unsere Website, wer Sie sind und bietet Ihnen die Einstellung, dieSie gewohnt sind. In einigen Browsern hat jedes Cookie eine eigene Datei, inanderen wie beispielsweise Firefox sind alle Cookies in einer einzigen Dateigespeichert.

Die folgende Grafikzeigt eine mögliche Interaktion zwischen einem Webbrowser wie z. B. Chrome unddem Webserver. Dabei fordert der Webbrowser eine Website an und erhält vomServer ein Cookie zurück, welches der Browser erneut verwendet, sobald eineandere Seite angefordert wird.

Es gibt sowohlErstanbieter Cookies als auch Drittanbieter-Cookies. Erstanbieter-Cookieswerden direkt von unserer Seite erstellt, Drittanbieter-Cookies werden von Partner-Websites(z.B. Google Analytics) erstellt. Jedes Cookie ist individuell zu bewerten, dajedes Cookie andere Daten speichert. Auch die Ablaufzeit eines Cookies variiertvon ein paar Minuten bis hin zu ein paar Jahren. Cookies sind keine Software-Programmeund enthalten keine Viren, Trojaner oder andere „Schädlinge“. Cookies könnenauch nicht auf Informationen Ihres PCs zugreifen.

So können zum BeispielCookie-Daten aussehen:

Name: _ga
Wert: GA1.2.1326744211.152111870757-9
Verwendungszweck: Unterscheidung der Websitebesucher
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Diese Mindestgrößensollte ein Browser unterstützen können:

Welche Arten von Cookies gibt es?

Die Frage welcheCookies wir im Speziellen verwenden, hängt von den verwendeten Diensten ab undwird in den folgenden Abschnitten der Datenschutzerklärung geklärt. An dieserStelle möchten wir kurz auf die verschiedenen Arten von HTTP-Cookies eingehen.

Man kann 4 Arten vonCookies unterscheiden:

Unerlässliche Cookies
Diese Cookies sindnötig, um grundlegende Funktionen der Website sicherzustellen. Zum Beispielbraucht es diese Cookies, wenn ein User ein Produkt in den Warenkorb legt, dannauf anderen Seiten weitersurft und später erst zur Kasse geht. Durch dieseCookies wird der Warenkorb nicht gelöscht, selbst wenn der User seinBrowserfenster schließt.

Zweckmäßige Cookies
Diese Cookies sammelnInfos über das Userverhalten und ob der User etwaige Fehlermeldungen bekommt.Zudem werden mithilfe dieser Cookies auch die Ladezeit und das Verhalten derWebsite bei verschiedenen Browsern gemessen.

ZielorientierteCookies
Diese Cookies sorgenfür eine bessere Nutzerfreundlichkeit. Beispielsweise werden eingegebene Standorte,Schriftgrößen oder Formulardaten gespeichert.

Werbe-Cookies
Diese Cookies werdenauch Targeting-Cookies genannt. Sie dienen dazu dem User individuell angepassteWerbung zu liefern. Das kann sehr praktisch, aber auch sehr nervig sein.

Üblicherweise werdenSie beim erstmaligen Besuch einer Website gefragt, welche dieser CookieartenSie zulassen möchten. Und natürlich wird diese Entscheidung auch in einemCookie gespeichert.

Wenn Sie mehr überCookies wissen möchten und technische Dokumentationen nicht scheuen, empfehlenwir https://tools.ietf.org/html/rfc6265, dem Request for Comments der Internet EngineeringTask Force (IETF) namens “HTTP State Management Mechanism”.

Zweck der Verarbeitung über Cookies

Der Zweck istletztendlich abhängig vom jeweiligen Cookie. Mehr Details dazu finden Sieweiter unten bzw. beim Hersteller der Software, die das Cookie setzt.

Welche Daten werden verarbeitet?

Cookies sind kleineGehilfen für eine viele verschiedene Aufgaben. Welche Daten in Cookiesgespeichert werden, kann man leider nicht verallgemeinern, aber wir werden Sieim Rahmen der folgenden Datenschutzerklärung über die verarbeiteten bzw.gespeicherten Daten informieren.

Speicherdauer von Cookies

Die Speicherdauerhängt vom jeweiligen Cookie ab und wird weiter unter präzisiert. Manche Cookieswerden nach weniger als einer Stunde gelöscht, andere können mehrere Jahre aufeinem Computer gespeichert bleiben.

Sie haben außerdemselbst Einfluss auf die Speicherdauer. Sie können über ihren Browser sämtlicheCookies jederzeit manuell löschen (siehe auch unten “Widerspruchsrecht”).Ferner werden Cookies, die auf einer Einwilligung beruhen, spätestens nachWiderruf Ihrer Einwilligung gelöscht, wobei die Rechtmäßigkeit der Speicherungbis dahin unberührt bleibt.

Widerspruchsrecht – wie kann ich Cookies löschen?

Wie und ob Sie Cookiesverwenden wollen, entscheiden Sie selbst. Unabhängig von welchem Service oderwelcher Website die Cookies stammen, haben Sie immer die Möglichkeit Cookies zulöschen, zu deaktivieren oder nur teilweise zuzulassen. Zum Beispiel können SieCookies von Drittanbietern blockieren, aber alle anderen Cookies zulassen.

Wenn Sie feststellenmöchten, welche Cookies in Ihrem Browser gespeichert wurden, wenn SieCookie-Einstellungen ändern oder löschen wollen, können Sie dies in IhrenBrowser-Einstellungen finden:

Chrome: Cookies inChrome löschen, aktivieren und verwalten

Safari: Verwalten vonCookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookieslöschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer abgelegt haben

Internet Explorer:Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge:Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Siegrundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser soeinrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll.So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie das Cookieerlauben oder nicht. Die Vorgangsweise ist je nach Browser verschieden. Ambesten Sie suchen die Anleitung in Google mit dem Suchbegriff “Cookies löschenChrome” oder “Cookies deaktivieren Chrome” im Falle eines Chrome Browsers.

Rechtsgrundlage

Seit 2009 gibt es diesogenannten „Cookie-Richtlinien“. Darin ist festgehalten, dass das Speichernvon Cookies eine Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) von Ihnenverlangt. Innerhalb der EU-Länder gibt es allerdings noch sehr unterschiedlicheReaktionen auf diese Richtlinien. In Österreich erfolgte aber die Umsetzungdieser Richtlinie in § 96 Abs. 3 des Telekommunikationsgesetzes (TKG). InDeutschland wurden die Cookie-Richtlinien nicht als nationales Recht umgesetzt.Stattdessen erfolgte die Umsetzung dieser Richtlinie weitgehend in § 15 Abs.3des Telemediengesetzes (TMG).

Für unbedingtnotwendige Cookies, auch soweit keine Einwilligung vorliegt. bestehen berechtigteInteressen (Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), die in den meisten Fällenwirtschaftlicher Natur sind. Wir möchten den Besuchern der Website eineangenehme Benutzererfahrung bescheren und dafür sind bestimmte Cookies oftunbedingt notwendig.

Soweit nicht unbedingterforderliche Cookies zum Einsatz kommen, geschieht dies nur im Falle IhrerEinwilligung. Rechtsgrundlage ist insoweit Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

In den folgendenAbschnitten werden Sie genauer über den Einsatz von Cookies informiert, soferneingesetzte Software Cookies verwendet.

Webhosting

Webhosting Zusammenfassung
 👥 Betroffene: Besucher der Website
 🤝 Zweck: professionelles Hosting der Website und Absicherung des  Betriebs
 📓 Verarbeitete Daten: IP-Adresse, Zeitpunkt des Websitebesuchs,  verwendeter Browser und weitere Daten. Mehr Details dazu finden Sie weiter  unten bzw. beim jeweils eingesetzten Webhosting Provider.
 📅 Speicherdauer: abhängig vom jeweiligen Provider, aber in der Regel 2  Wochen
 ⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit.f DSGVO (Berechtigte Interessen)

Was ist Webhosting?

Wenn Sie heutzutageWebsites besuchen, werden gewisse Informationen – auch personenbezogene Daten –automatisch erstellt und gespeichert, so auch auf dieser Website. Diese Datensollten möglichst sparsam und nur mit Begründung verarbeitet werden. MitWebsite meinen wir übrigens die Gesamtheit aller Webseiten auf einer Domain,d.h. alles von der Startseite (Homepage) bis hin zur aller letzten Unterseite(wie dieser hier). Mit Domain meinen wir zum Beispiel beispiel.de odermusterbeispiel.com.

Wenn Sie eine Websiteauf einem Bildschirm ansehen möchten, verwenden Sie dafür ein Programm, dassich Webbrowser nennt. Sie kennen vermutlich einige Webbrowser beim Namen:Google Chrome, Microsoft Edge, Mozilla Firefox und Apple Safari.

Dieser Webbrowser musssich zu einem anderen Computer verbinden, wo der Code der Website gespeichertist: dem Webserver. Der Betrieb eines Webservers ist eine komplizierte undaufwendige Aufgabe, weswegen dies in der Regel von professionellen Anbietern,den Providern, übernommen wird. Diese bieten Webhosting an und sorgen damit füreine verlässliche und fehlerfreie Speicherung der Daten von Websites.

Bei derVerbindungsaufnahme des Browsers auf Ihrem Computer (Desktop, Laptop,Smartphone) und während der Datenübertragung zu und vom Webserver kann es zueiner Verarbeitung personenbezogener Daten kommen. Einerseits speichert IhrComputer Daten, andererseits muss auch der Webserver Daten eine Zeit langspeichern, um einen ordentlichen Betrieb zu gewährleisten.

Zur Veranschaulichung:

Warum verarbeiten wir personenbezogene Daten?

Die Zwecke der Datenverarbeitungsind:

  1. Professionelles Hosting der Website und     Absicherung des Betriebs
  2. zur Aufrechterhaltung der Betriebs- und     IT-Sicherheit
  3. Anonyme Auswertung des Zugriffsverhaltens zur     Verbesserung unseres Angebots und ggf. zur Strafverfolgung bzw. Verfolgung     von Ansprüchen

Welche Daten werden verarbeitet?

Auch während Sieunsere Website jetzt gerade besuchen, speichert unser Webserver, das ist derComputer auf dem diese Webseite gespeichert ist, in der Regel automatisch Datenwie

Wie lange werden Daten gespeichert?

In der Regel werdendie oben genannten Daten zwei Wochen gespeichert und danach automatischgelöscht. Wir geben diese Daten nicht weiter, können jedoch nicht ausschließen,dass diese Daten beim Vorliegen von rechtswidrigem Verhalten von Behördeneingesehen werden.

Kurz gesagt: Ihr Besuch wird durch unseren Provider (Firma, dieunsere Website auf speziellen Computern (Servern) laufen lässt), protokolliert,aber wir geben Ihre Daten nicht ohne Zustimmung weiter!

Rechtsgrundlage

Die Rechtmäßigkeit derVerarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Webhosting ergibt sich ausArt. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Wahrung der berechtigten Interessen), denn dieNutzung von professionellem Hosting bei einem Provider ist notwendig, um dasUnternehmen im Internet sicher und nutzerfreundlich präsentieren und Angriffeund Forderungen hieraus gegebenenfalls verfolgen zu können.

Zwischen uns und demHostingprovider besteht in der Regel ein Vertrag über die Auftragsverarbeitunggemäß Art. 28 f. DSGVO, der die Einhaltung von Datenschutz gewährleistet undDatensicherheit garantiert.

Website Baukastensysteme

Website Baukastensysteme Datenschutzerklärung  Zusammenfassung
 👥 Betroffene: Besucher der Website
 🤝 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung
 📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa technische Nutzungsinformationen  wie Browseraktivität, Clickstream-Aktivitäten, Sitzungs-Heatmaps sowie  Kontaktdaten, IP-Adresse oder Ihr geografischer Standort. Mehr Details dazu  finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung und in der  Datenschutzerklärung der Anbieter.
 📅 Speicherdauer: hängt vom Anbieter ab
 ⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte  Interessen), Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung)

Was sind WebsiteBaukastensysteme?

Wir verwenden fürunsere Website ein Website Baukastensystem. Baukastensysteme sind besondereFormen eines Content-Management-Systems (CMS). Mit einem Baukastensystem könnenWebsitebetreiber sehr leicht und ohne Programmierkenntnisse eine Websiteerstellen. In vielen Fällen bieten auch Webhoster Baukastensysteme an. Durchdie Verwendung eines Baukastensystems können auch personenbezogene Daten vonIhnen erhoben, gespeichert und verarbeitet werden. In diesem Datenschutztextgeben wir Ihnen allgemeine Informationen über die Datenverarbeitung durchBaukastensysteme. Nähere Informationen finden Sie in den Datenschutzerklärungendes Anbieters.

Warum verwenden wir Website Baukastensysteme für unsere Website?

Der größte Vorteileines Baukastensystems ist die einfache Bedienbarkeit. Wir wollen Ihnen eineklare, einfache und übersichtliche Website bieten, die wir selbst – ohneexterne Unterstützung – problemlos bedienen und warten können. EinBaukastensystem bietet mittlerweile viele hilfreiche Funktionen, die wir auch ohneProgrammierkenntnisse anwenden können. Dadurch können wir unsere Webpräsenznach unseren Wünschen gestalten und Ihnen eine informative und angenehme Zeitauf unserer Website bieten.

Welche Daten werden von einem Baukastensystem gespeichert?

Welche Daten genaugespeichert werden hängt natürlich vom verwendeten Website-Baukastensystem ab.Jeder Anbieter verarbeitet und erhebt unterschiedliche Daten desWebsitebesuchers. Doch in der Regel werden technische Nutzungsinformationen wieetwa etwa Betriebssystem, Browser, Bildschirmauflösung, Sprach- undTastatureinstellungen, Hostinganbieter und das Datum Ihres Websitebesucheserhoben. Weiter können auch Trackingdaten (z.B. Browseraktivität,Clickstreamaktivitäten, Sitzungs-Heatmaps u.a.) verarbeitet werden. Zudemkönnen auch personenbezogene Daten erfasst und gespeichert werden. Dabeihandelt es sich meistens um Kontaktdaten wie E-Mail-Adresse, Telefonnummer(falls Sie diese angegeben haben), IP-Adresse und geografischen Standortdaten.Welche Daten genau gespeichert werden, finden Sie in der Datenschutzerklärungdes Anbieters.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Über die Dauer derDatenverarbeitung informieren wir Sie weiter unten im Zusammenhang mit demverwendeten Website Baukastensystem, sofern wir weitere Informationen dazuhaben. In den Datenschutzerklärung des Anbieters finden Sie detaillierteInformationen darüber. Generell verarbeiten wir personenbezogene Daten nur solange wie es für die Bereitstellung unserer Dienstleistungen und Produkteunbedingt notwendig ist. Es kann sein, dass der Anbieter nach eigenen MaßgabenDaten von Ihnen speichert, worauf wir keinen Einfluss haben.

Widerspruchsrecht

Sie haben immer dasRecht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.Bei Fragen können Sie auch jederzeit Verantwortliche des verwendeten WebsiteBaukastensystems kontaktieren. Kontaktdaten finden Sie entweder in unsererDatenschutzerklärung oder auf der Website des entsprechenden Anbieters.

Cookies, die Anbieterfür ihre Funktionen verwenden, können Sie in Ihrem Browser löschen,deaktivieren oder verwalten. Je nachdem welchen Browser Sie verwenden,funktioniert dies auf unterschiedliche Art und Weise. Bitte beachten Sie aber,dass dann eventuell nicht mehr alle Funktionen wie gewohnt funktionieren.

Rechtsgrundlage

Wir haben einberechtigtes Interesse daran, ein Website Baukastensystem zu verwenden, umunseren Online-Service zu optimieren und für Sie effizient undnutzeransprechend darzustellen. Die dafür entsprechende Rechtsgrundlage istArt. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen). Wir setzen den Baukastengleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben.

Soweit dieVerarbeitung von Daten für den Betrieb der Webseite nicht unbedingt notwendigist, werden die Daten nur auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeitet. Diesbetrifft insbesondere Aktivitäten des Trackings. Rechtsgrundlage ist insoweitArt. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Mit dieserDatenschutzerklärung haben wir Ihnen die wichtigsten allgemeinen Informationenrund um die Datenverarbeitung nähergebracht. Wenn Sie sich diesbezüglich nochgenauer informieren wollen, finden Sie weitere Informationen – sofern vorhanden– in dem folgenden Abschnitt bzw. in der Datenschutzerklärung des Anbieters.

Webflow Datenschutzerklärung

Wir nutzen für unsereWebsite Webflow, ein Website Baukastensystem. Dienstanbieter ist dasamerikanische Unternehmen Webflow, Inc. 398 11th St., Floor 2, San Francisco,CA 94103, USA.

Webflow verarbeitetDaten von Ihnen u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinungdes Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau für denDatentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für dieRechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.

Als Grundlage derDatenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb derEuropäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in denUSA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Webflow sogenannte Standardvertragsklauseln(= Art. 46. Abs. 2 und 3 DSGVO). Standardvertragsklauseln (Standard ContractualClauses – SCC) sind von der EU-Kommission bereitgestellte Mustervorlagen undsollen sicherstellen, dass Ihre Daten auch dann den europäischen Datenschutzstandardsentsprechen, wenn diese in Drittländer (wie beispielsweise in die USA)überliefert und dort gespeichert werden. Durch diese Klauseln verpflichtet sichWebflow, bei der Verarbeitung Ihrer relevanten Daten, das europäischeDatenschutzniveau einzuhalten, selbst wenn die Daten in den USA gespeichert,verarbeitet und verwaltet werden. Diese Klauseln basieren auf einemDurchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden den Beschluss und dieentsprechenden Standardvertragsklauseln u.a. hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de

Mehr Informationen zuden Standardvertragsklauseln und über die Daten, die durch die Verwendung vonWebflow verarbeitet werden, erfahren Sie in der Privacy Policy auf https://webflow.com/legal/privacy .

Web Analytics

Web Analytics Datenschutzerklärung  Zusammenfassung
 👥 Betroffene: Besucher der Website
 🤝 Zweck: Auswertung der Besucherinformationen zur Optimierung des  Webangebots.
 📓 Verarbeitete Daten: Zugriffsstatistiken, die Daten wie Standorte der  Zugriffe, Gerätedaten, Zugriffsdauer und Zeitpunkt, Navigationsverhalten,  Klickverhalten und IP-Adressen enthalten. Mehr Details dazu finden Sie beim  jeweils eingesetzten Web Analytics Tool.
 📅 Speicherdauer: abhängig vom eingesetzten Web-Analytics-Tool
 ⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6  Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen)

Was ist Web Analytics?

Wir verwenden aufunserer Website Software zur Auswertung des Verhaltens der Website-Besucher,kurz Web Analytics oder Web-Analyse genannt. Dabei werden Daten gesammelt, dieder jeweilige Analytic-Tool-Anbieter (auch Trackingtool genannt) speichert,verwaltet und verarbeitet. Mit Hilfe der Daten werden Analysen über dasNutzerverhalten auf unserer Website erstellt und uns als Websitebetreiber zurVerfügung gestellt. Zusätzlich bieten die meisten Tools verschiedeneTestmöglichkeiten an. So können wir etwa testen, welche Angebote oder Inhaltebei unseren Besuchern am besten ankommen. Dafür zeigen wir Ihnen für einenbegrenzten Zeitabschnitt zwei verschiedene Angebote. Nach dem Test (sogenannterA/B-Test) wissen wir, welches Produkt bzw. welcher Inhalt unsere Websitebesucherinteressanter finden. Für solche Testverfahren, wie auch für andereAnalytics-Verfahren, können auch Userprofile erstellt werden und die Daten inCookies gespeichert werden.

Warum betreiben wir Web Analytics?

Mit unserer Websitehaben wir ein klares Ziel vor Augen: wir wollen für unsere Branche das bestenWebangebot auf dem Markt liefern. Um dieses Ziel zu erreichen, wollen wireinerseits das beste und interessanteste Angebot bieten und andererseits daraufachten, dass Sie sich auf unserer Website rundum wohlfühlen. Mit Hilfe vonWebanalyse-Tools können wir das Verhalten unserer Websitebesucher genauer unterdie Lupe nehmen und dann entsprechend unser Webangebot für Sie und unsverbessern. So können wir beispielsweise erkennen wie alt unsere Besucherdurchschnittlich sind, woher sie kommen, wann unsere Website am meisten besuchtwird oder welche Inhalte oder Produkte besonders beliebt sind. All dieseInformationen helfen uns die Website zu optimieren und somit bestens an IhreBedürfnisse, Interessen und Wünsche anzupassen.

Welche Daten werden verarbeitet?

Welche Daten genaugespeichert werden, hängt natürlich von den verwendeten Analyse-Tools ab. Dochin der Regel wird zum Beispiel gespeichert, welche Inhalte Sie auf unsererWebsite ansehen, auf welche Buttons oder Links Sie klicken, wann Sie eine Seiteaufrufen, welchen Browser sie verwenden, mit welchem Gerät (PC, Tablet,Smartphone usw.) Sie die Website besuchen oder welches Computersystem Sieverwenden. Wenn Sie damit einverstanden waren, dass auch Standortdaten erhobenwerden dürfen, können auch diese durch den Webanalyse-Tool-Anbieter verarbeitetwerden.

Zudem wird auch IhreIP-Adresse gespeichert. Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sindIP-Adressen personenbezogene Daten. Ihre IP-Adresse wird allerdings in derRegel pseudonymisiert (also in unkenntlicher und gekürzter Form) gespeichert.Für den Zweck der Tests, der Webanalyse und der Weboptimierung werdengrundsätzlich keine direkten Daten, wie etwa Ihr Name, Ihr Alter, Ihre Adresseoder Ihre E-Mail-Adresse gespeichert. All diese Daten werden, sofern sieerhoben werden, pseudonymisiert gespeichert. So können Sie als Person nichtidentifiziert werden.

Das folgende Beispielzeigt schematisch die Funktionsweise von Google Analytics als Beispiel fürclient-basiertes Webtracking mit Java-Script-Code.

Wie lange diejeweiligen Daten gespeichert werden, hängt immer vom Anbieter ab. MancheCookies speichern Daten nur für ein paar Minuten bzw. bis Sie die Websitewieder verlassen, andere Cookies können Daten über mehrere Jahre speichern.

Dauer der Datenverarbeitung

Über die Dauer derDatenverarbeitung informieren wir Sie weiter unten, sofern wir weitereInformationen dazu haben. Generell verarbeiten wir personenbezogene Daten nurso lange wie es für die Bereitstellung unserer Dienstleistungen und Produkteunbedingt notwendig ist. Wenn es, wie zum Beispiel im Fall von Buchhaltung,gesetzlich vorgeschrieben ist, kann diese Speicherdauer auch überschrittenwerden.

Widerspruchsrecht

Sie haben auchjederzeit das Recht und die Möglichkeit Ihre Einwilligung zur Verwendung vonCookies bzw. Drittanbietern zu widerrufen. Das funktioniert entweder über unserCookie-Management-Tool oder über andere Opt-Out-Funktionen. Zum Beispiel könnenSie auch die Datenerfassung durch Cookies verhindern, indem Sie in IhremBrowser die Cookies verwalten, deaktivieren oder löschen.

Rechtsgrundlage

Der Einsatz vonWeb-Analytics setzt Ihre Einwilligung voraus, welche wir mit unserem CookiePopup eingeholt haben. Diese Einwilligung stellt laut Art. 6 Abs. 1 lit. aDSGVO (Einwilligung) die Rechtsgrundlage für die Verarbeitungpersonenbezogener Daten, wie sie bei der Erfassung durch Web-Analytics Toolsvorkommen kann, dar.

Zusätzlich zurEinwilligung besteht von unserer Seite ein berechtigtes Interesse daran, dasVerhalten der Websitebesucher zu analysieren und so unser Angebot technisch undwirtschaftlich zu verbessern. Mit Hilfe von Web-Analytics erkennen wir Fehlerder Website, können Attacken identifizieren und die Wirtschaftlichkeitverbessern. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO(Berechtigte Interessen). Wir setzen die Tools gleichwohl nur ein, soweitsie eine Einwilligung erteilt haben.

Da bei Web-Analytics-ToolsCookies zum Einsatz kommen, empfehlen wir Ihnen auch das Lesen unsererallgemeinen Datenschutzerklärung zu Cookies. Um zu erfahren, welche Daten vonIhnen genau gespeichert und verarbeitet werden, sollten Sie dieDatenschutzerklärungen der jeweiligen Tools durchlesen.

Informationen zuspeziellen Web-Analytics-Tools, erhalten Sie – sofern vorhanden – in denfolgenden Abschnitten.

Yandex-Metrica Datenschutzerklärung

Wir verwenden aufunserer Website Yandex-Metrica, eine Web-Controlling-Software. Dienstanbieterist das russische Unternehmen Yandex LLC., Ulitsa Lva Tolstogo 16, Moscow,Russland.

Yandex-Metricaverarbeitet Daten von Ihnen u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dassnach Meinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenesSchutzniveau für den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mitverschiedenen Risiken für die Rechtmäßigkeit und Sicherheit derDatenverarbeitung einhergehen.

Als Grundlage derDatenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb derEuropäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in denUSA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Yandex-Metrica sogenannteStandardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3 DSGVO).Standardvertragsklauseln (Standard Contractual Clauses – SCC) sind von derEU-Kommission bereitgestellte Mustervorlagen und sollen sicherstellen, dassIhre Daten auch dann den europäischen Datenschutzstandards entsprechen, wenndiese in Drittländer (wie beispielsweise in die USA) überliefert und dortgespeichert werden. Durch diese Klauseln verpflichtet sich Yandex-Metrica, beider Verarbeitung Ihrer relevanten Daten, das europäische Datenschutzniveaueinzuhalten, selbst wenn die Daten in den USA gespeichert, verarbeitet undverwaltet werden. Diese Klauseln basieren auf einem Durchführungsbeschluss derEU-Kommission. Sie finden den Beschluss und die entsprechendenStandardvertragsklauseln u.a. hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de

Mehr Informationen zuden Standardvertragsklauseln und über die Daten, die durch die Verwendung vonYandex-Metrica verarbeitet werden, erfahren Sie in der Privacy Policy auf https://yandex.com/company/privacy .

E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing Zusammenfassung
 👥 Betroffene: Newsletter-Abonnenten
 🤝 Zweck: Direktwerbung per E-Mail, Benachrichtigung über  systemrelevante Ereignisse
 📓 Verarbeitete Daten: Eingegebene Daten bei der Registrierung jedoch  mindestens die E-Mail-Adresse. Mehr Details dazu finden Sie beim jeweils  eingesetzten E-Mail-Marketing-Tool.
 📅 Speicherdauer: Dauer des Bestehens des Abonnements
 ⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6  Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigte Interessen)

Was ist E-Mail-Marketing?

Um Sie stets auf demLaufenden zu halten, nutzen wir auch die Möglichkeit des E-Mail-Marketings.Dabei werden, sofern Sie dem Empfang unserer E-Mails bzw. Newsletter zugestimmthaben, auch Daten von Ihnen verarbeitet und gespeichert. E-Mail-Marketing istein Teilbereich des Online-Marketings. Dabei werden Neuigkeiten oder allgemeineInformationen über ein Unternehmen, Produkte oder Dienstleistungen per E-Mailan eine bestimmte Gruppe an Menschen, die sich dafür interessieren, gesendet.

Wenn Sie an unseremE-Mail-Marketing (meist per Newsletter) teilnehmen wollen, müssen Sie sich imNormalfall einfach nur mit Ihrer E-Mail-Adresse anmelden. Dafür füllen Sie einOnline-Formular aus und senden es ab. Es kann aber auch vorkommen, dass wir Sieetwa um Ihre Anrede und Ihren Namen bitten, damit wir Sie auch persönlichanschreiben können.

Grundsätzlichfunktioniert das Anmelden zu Newslettern mit Hilfe des sogenannten„Double-Opt-In-Verfahrens“. Nachdem Sie sich für unseren Newsletter auf unsererWebsite angemeldet haben, bekommen Sie eine E-Mail, über die Sie dieNewsletter-Anmeldung bestätigen. So wird sichergestellt, dass Ihnen dieE-Mail-Adresse gehört und sich niemand mit einer fremden E-Mail-Adresseangemeldet hat. Wir oder ein von uns verwendetes Benachrichtigungs-Toolprotokolliert jede einzelne Anmeldung. Dies ist nötig, damit wir den rechtlichkorrekten Anmeldevorgang auch nachweisen können. Dabei wird in der Regel derZeitpunkt der Anmeldung, der Zeitpunkt der Anmeldebestätigung und IhreIP-Adresse gespeichert. Zusätzlich wird auch protokolliert, wenn Sie ÄnderungenIhrer gespeicherten Daten vornehmen.

Warum nutzen wir E-Mail-Marketing?

Wir wollen natürlichmit Ihnen in Kontakt bleiben und Ihnen stets die wichtigsten Neuigkeiten überunser Unternehmen präsentieren. Dafür nutzen wir unter anderem E-Mail-Marketing– oft auch nur “Newsletter” bezeichnet – als wesentlichen Bestandteil unseresOnline-Marketings. Sofern Sie sich damit einverstanden erklären oder esgesetzlich erlaubt ist, schicken wir Ihnen Newsletter, System-E-Mails oder andereBenachrichtigungen per E-Mail. Wenn wir im folgenden Text den Begriff„Newsletter“ verwenden, meinen wir damit hauptsächlich regelmäßig versandteE-Mails. Natürlich wollen wir Sie mit unseren Newsletter in keiner Weisebelästigen. Darum sind wir wirklich stets bemüht, nur relevante undinteressante Inhalte zu bieten. So erfahren Sie etwa mehr über unserUnternehmen, unsere Leistungen oder Produkte. Da wir unsere Angebote auch immerverbessern, erfahren Sie über unseren Newsletter auch immer, wenn es Neuigkeitengibt oder wir gerade spezielle, lukrative Aktionen anbieten. Sofern wir einenDienstleister, der ein professionelles Versand-Tool anbietet, für unserE-Mail-Marketing beauftragen, machen wir das, um Ihnen schnelle und sichereNewsletter bieten zu können. Zweck unseres E-Mail-Marketings ist grundsätzlich,Sie über neue Angebote zu informieren und auch unseren unternehmerischen Zielennäher zu kommen.

Welche Daten werden verarbeitet?

Wenn Sie über unsereWebsite Abonnent unseres Newsletters werden, bestätigen Sie per E-Mail dieMitgliedschaft in einer E-Mail-Liste. Neben IP-Adresse und E-Mail-Adressekönnen auch Ihre Anrede, Ihr Name, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummergespeichert werden. Allerdings nur, wenn Sie dieser Datenspeicherungenzustimmen. Die als solche markierten Daten sind notwendig, damit Sie an demangebotenen Dienst teilnehmen können. Die Angabe ist freiwillig, dieNichtangabe führt jedoch dazu, dass Sie den Dienst nicht nutzen können.Zusätzlich können etwa auch Informationen zu Ihrem Gerät oder zu Ihrenbevorzugten Inhalten auf unserer Website gespeichert werden. Mehr zurSpeicherung von Daten, wenn Sie eine Website besuchen, finden Sie im Abschnitt“Automatische Datenspeicherung”. Ihre Einwilligungserklärung zeichnen wir auf,damit wir stets nachweisen können, dass dieser unseren Gesetzen entspricht.

Dauer der Datenverarbeitung

Wenn Sie IhreE-Mail-Adresse aus unserem E-Mail/Newsletter-Verteiler austragen, dürfen wirIhre Adresse bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessenspeichern, damit wir Ihre damalige Einwilligung noch nachweisen können.Verarbeiten dürfen wir diese Daten nur, wenn wir uns gegen etwaige Ansprüchewehren müssen.

Wenn Sie allerdingsbestätigen, dass Sie uns die Einwilligung zur Newsletter-Anmeldung gegebenhaben, können Sie jederzeit einen individuellen Löschantrag stellen.Widersprechen Sie der Einwilligung dauerhaft, behalten wir uns das Recht vor,Ihre E-Mail-Adresse in einer Sperrliste zu speichern. Solange Sie freiwilligunseren Newsletter abonniert haben, solange behalten wir selbstverständlichauch Ihre E-Mail-Adresse.

Widerspruchsrecht

Sie haben jederzeitdie Möglichkeit Ihre Newsletter-Anmeldung zu kündigen. Dafür müssen Sielediglich Ihre Einwilligung zur Newsletter-Anmeldung widerrufen. Das dauert imNormalfall nur wenige Sekunden bzw. einen oder zwei Klicks. Meistens finden Siedirekt am Ende jeder E-Mail einen Link, um das Newsletter-Abonnement zukündigen. Wenn der Link im Newsletter wirklich nicht zu finden ist,kontaktieren Sie uns bitte per Mail und wir werden Ihr Newsletter-Abounverzüglich kündigen.

Rechtsgrundlage

Das Versenden unseresNewsletters erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1lit. a DSGVO). Das heißt, wir dürfen Ihnen nur dann einen Newsletter schicken,wenn Sie sich zuvor aktiv dafür angemeldet haben. Gegebenenfalls können wirIhnen auch Werbenachrichten auf Grundlage des § 7 Abs. 3 UWG senden, sofern Sieunser Kunde geworden sind und der Verwendung ihrer E-Mailadresse fürDirektwerbung nicht widersprochen haben.

Informationen zuspeziellen E-Mail-Marketing Diensten und wie diese personenbezogene Datenverarbeiten, erfahren Sie – sofern vorhanden – in den folgenden Abschnitten.

AWeber Datenschutzerklärung

Wir verwenden aufunserer Website AWeber, ein Dienst für unser E-Mail-Marketing. Dienstanbieterist das amerikanische Unternehmen AWeber Systems, Inc. 1100 Manor DriveChalfont, PA 18914, USA.

AWeber verarbeitetDaten von Ihnen u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinungdes Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau für denDatentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für dieRechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.

Als Grundlage derDatenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb derEuropäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in denUSA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet AWeber sogenannteStandardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3 DSGVO). Standardvertragsklauseln(Standard Contractual Clauses – SCC) sind von der EU-Kommission bereitgestellteMustervorlagen und sollen sicherstellen, dass Ihre Daten auch dann deneuropäischen Datenschutzstandards entsprechen, wenn diese in Drittländer (wiebeispielsweise in die USA) überliefert und dort gespeichert werden. Durch dieseKlauseln verpflichtet sich AWeber, bei der Verarbeitung Ihrer relevanten Daten,das europäische Datenschutzniveau einzuhalten, selbst wenn die Daten in den USAgespeichert, verarbeitet und verwaltet werden. Diese Klauseln basieren aufeinem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden den Beschluss unddie entsprechenden Standardvertragsklauseln u.a. hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de

DieDatenverarbeitungsbedingung (Data Processing), welche denStandardvertragsklauseln entspricht, finden Sie unter https://www.aweber.com/dpst.htm.

Mehr über die Daten,die durch die Verwendung von AWeber verarbeitet werden, erfahren Sie in derPrivacy Policy auf https://www.aweber.com/privacy.htm.

ChatwootDatenschutzerklärung

Wir nutzen auch dieKundenservice-Software Chatwoot. Dienstanbieter ist das amerikanischeUnternehmen Chatwoot Inc., San Francisco, CA 94103, USA.

Chatwoot verarbeitet Datenu.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinung des EuropäischenGerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau für den Datentransfer indie USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für die Rechtmäßigkeit undSicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.

Mehr über die Daten, diedurch die Verwendung von Chatwoot verarbeitet werden, erfahren Sie in derPrivacy Policy auf https://www.chatwoot.com/privacy-policy/.

 

Google AdSense Datenschutzerklärung

Google AdSense Datenschutzerklärung  Zusammenfassung
 👥 Betroffene: Besucher der Website
 🤝 Zweck: wirtschaftlicher Erfolg und die Optimierung unserer  Serviceleistung.
 📓 Verarbeitete Daten: Zugriffsstatistiken, die Daten wie Standorte der  Zugriffe, Gerätedaten, Zugriffsdauer und Zeitpunkt, Navigationsverhalten,  Klickverhalten und IP-Adressen enthalten. Auch personenbezogene Daten wie  Name oder E-Mail-Adresse können verarbeitet werden.
 📅 Speicherdauer: abhängig von den verwendeten Cookies und gespeicherten  Daten
 ⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6  Abs. 1 lit.f DSGVO (Berechtigte Interessen)

Was ist Google AdSense?

Wir verwenden aufdieser Website Google AdSense. Das ist ein Anzeigenprogramm der Firma GoogleInc. In Europa ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, BarrowStreet Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Mit Google AdSensekönnen wir auf dieser Webseite Werbeanzeigen einblenden, die zu unserem Themapassen. So bieten wir Ihnen Anzeigen, die im Idealfall einen richtigen Mehrwertfür Sie darstellen. Im Zuge dieses Datenschutztextes über Google AdSenseerklären wir Ihnen, warum wir Google AdSense auf unserer Website verwenden,welche Ihrer Daten verarbeitet und gespeichert werden und wie Sie dieseDatenspeicherung unterbinden können.

Das WerbeprogrammGoogle AdSense gibt es mittlerweile seit 2003. Im Gegensatz zu Google Ads (früher:Google AdWords) kann man hier nicht selbst Werbung schalten. Über GoogleAdSense werden Werbeanzeigen auf Websites, wie zum Beispiel auf unserer,ausgespielt. Der größte Vorteil dieses Werbedienstes im Vergleich zu manchanderen ist, dass Ihnen Google AdSense nur Anzeigen zeigt, die zu unserenInhalten passen. Google hat einen eigenen Algorithmus, der berechnet, welcheWerbeanzeigen Sie zu Gesicht bekommen. Natürlich wollen wir Ihnen nur Werbungzeigen, die Sie auch interessiert und einen Mehrwert bietet. Google überprüftanhand Ihrer Interessen bzw. Ihres Userverhaltens und anhand unseres Angebots,welche Werbeanzeigen für unsere Website und für unsere User geeignet sind. Andieser Stelle wollen wir auch gleich erwähnen, dass wir für die Auswahl derWerbeanzeigen nicht verantwortlich sind. Wir bieten mit unserer Websitelediglich die Werbefläche an. Die Auswahl der angezeigten Werbung trifftGoogle. Seit August 2013 werden die Anzeigen auch an die jeweiligeBenutzeroberfläche angepasst. Das heißt, egal ob Sie von Ihrem Smartphone,Ihrem PC oder Laptop unsere Website besuchen, die Anzeigen passen sich an IhrEndgerät an.

Warum verwenden wir Google AdSense auf unserer Website?

Das Betreiben einerhochwertigen Website erfordert viel Hingabe und großen Einsatz. Im Grunde sindwir mit der Arbeit an unserer Website nie fertig. Wir versuchen stets unsereSeite zu pflegen und so aktuell wie möglich zu halten. Natürlich wollen wir mitdieser Arbeit auch einen wirtschaftlichen Erfolg erzielen. Darum haben wir unsfür Werbeanzeigen als Einnahmequelle entschieden. Das Wichtigste für uns istallerdings, Ihren Besuch auf unserer Website durch diese Anzeigen nicht zustören. Mithilfe von Google AdSense wird Ihnen nur Werbung angeboten, die zuunseren Themen und Ihren Interessen passt.

Ähnlich wie bei derGoogle-Indexierung für eine Website, untersucht ein Bot den entsprechendenContent und die entsprechenden Angebote auf der Seite. Dann werden dieWerbeanzeigen inhaltlich angepasst und präsentiert. Neben den inhaltlichenÜberschneidungen zwischen Anzeige und Website-Angebot unterstützt AdSense auchinteressensbezogenes Targeting. Das bedeutet, dass Google auch Ihre Daten dazuverwendet, um auf Sie zugeschnittene Werbung anzubieten. So erhalten SieWerbung, die Ihnen im Idealfall einen echten Mehrwert bietet und wir haben einehöhere Chance ein bisschen etwas zu verdienen.

Welche Daten werden von Google AdSense gespeichert?

Damit Google AdSenseeine maßgeschneiderte, auf Sie angepasste Werbung anzeigen kann, werden unteranderem Cookies verwendet. Cookies sind kleine Textdateien, die bestimmteInformationen auf Ihrem Computer speichern.

In AdSense sollenCookies bessere Werbung ermöglichen. Die Cookies enthalten keinepersonenidentifizierbaren Daten. Hierbei ist allerdings zu beachten, dassGoogle Daten wie zum Beispiel “Pseudonyme Cookie-IDs” (Name oder ein anderesIdentifikationsmerkmal wird durch ein Pseudonym ersetzt) oder IP-Adressen alsnicht personenidentifizierbare Informationen ansieht. Im Rahmen der DSGVOkönnen diese Daten allerdings als personenbezogene Daten gelten. Google AdSensesendet nach jeder Impression (das ist immer dann der Fall, wenn Sie eineAnzeige sehen), jedem Klick und jeder anderen Aktivität, die zu einem Aufrufder Google-AdSense-Server führt, ein Cookie an den Browser. Sofern der Browserdas Cookie akzeptiert, wird es dort gespeichert.

Drittanbieter könnenim Rahmen von AdSense unter Umständen Cookies in Ihrem Browser platzieren undauslesen bzw. Web-Beacons verwenden, um Daten zu speichern, die sie durch dieAnzeigenbereitstellung auf der Website erhalten. Als Web-Beacons bezeichnet mankleine Grafiken, die eine Logdatei-Analyse und eine Aufzeichnung der Logdateimachen. Diese Analyse ermöglicht eine statistische Auswertung für das Online-Marketing.

Google kann über dieseCookies bestimmte Informationen über Ihr Userverhalten auf unserer Websitesammeln. Dazu zählen:

Dabei analysiertGoogle die Daten zu den angezeigten Werbemitteln und Ihre IP-Adresse und wertetdiese aus. Google verwendet die Daten in erster Linie, um die Effektivitäteiner Anzeige zu messen und das Werbeangebot zu verbessern. Diese Daten werdennicht mit personenbezogenen Daten, die Google möglicherweise über andereGoogle-Dienste von Ihnen hat, verknüpft.

Im Folgenden stellenwir Ihnen Cookies vor, die Google AdSense für Trackingzwecke verwendet. Hierbeibeziehen wir uns auf eine Test-Website, die ausschließlich Google AdSenseinstalliert hat: 

Name: uid
Wert: 891269189111870757-8
Verwendungszweck: Das Cookie wird unter der Domain adform.netgespeichert. Es stellt eine eindeutig zugewiesene, maschinell generierteUser-ID bereit und sammelt Daten über die Aktivität auf unserer Webseite.
Ablaufdatum: nach 2 Monaten

Name: C
Wert: 1
Verwendungszweck: Dieses Cookie identifiziert, ob Ihr Browser Cookiesakzeptiert. Das Cookie wird unter der Domain track.adform.net gespeichert.
Ablaufdatum: nach 1 Monat

Name: cid
Wert: 8912691894970695056,0,0,0,0
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird unter der Domaintrack.adform.net gespeichert, steht für Client-ID und wird verwendet, um dieWerbung für Sie zu verbessern. Es kann relevantere Werbung an den Besucherweiterleiten und hilft, die Berichte über die Kampagnenleistung zu verbessern.
Ablaufdatum: nach 2 Monaten

Name: IDE
Wert: zOtj4TWxwbFDjaATZ2TzNaQmxrU111870757-1
Verwendungszweck: Das Cookie wird unter der Domain doubleclick.netgespeichert. Es dient dazu, Ihre Aktionen nach der Anzeige bzw. nach demKlicken der Anzeige zu registrieren. Dadurch kann man messen, wie gut eine Anzeigebei unseren Besuchern ankommt.
Ablaufdatum: nach 1 Monat

Name: test_cookie
Wert: keine Angabe
Verwendungszweck: Mithilfe des „test_cookies“ kann man überprüfen, obIhr Browser überhaupt Cookies unterstützt. Das Cookie wird unter der Domaindoubleclick.net gespeichert.
Ablaufdatum: nach 1 Monat

Name: CT592996
Wert:733366
Verwendungszweck: Wird unter der Domain adform.net gespeichert. DasCookie wird gesetzt sobald Sie auf eine Werbeanzeige klicken. GenauereInformationen über die Verwendung dieses Cookies konnten wir nicht in Erfahrungbringen.
Ablaufdatum: nach einer Stunde

Anmerkung: Diese Aufzählung kann keinen Anspruch aufVollständigkeit erheben, da Google erfahrungsgemäß die Wahl seiner Cookiesimmer wieder verändert.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Google erfasst IhreIP-Adresse und verschiedene Aktivitäten, die Sie auf der Website ausführen.Cookies speichern diese Informationen zu den Interaktionen auf unserer Website.Laut Google sammelt und speichert das Unternehmen die angegebenen Informationenauf sichere Weise auf den hauseigenen Google-Servern in den USA.

Wenn Sie keinGoogle-Konto haben bzw. nicht angemeldet sind, speichert Google die erhobenenDaten mit einer eindeutigen Kennung (ID) meist auf Ihrem Browser. Die in Cookiesgespeicherten eindeutigen IDs dienen beispielsweise dazu, personalisierteWerbung zu gewährleisten. Wenn Sie in einem Google-Konto angemeldet sind, kannGoogle auch personenbezogene Daten erheben.

Einige der Daten, dieGoogle speichert, können Sie jederzeit wieder löschen (siehe nächstenAbschnitt). Viele Informationen, die in Cookies gespeichert sind, werdenautomatisch nach einer bestimmten Zeit wieder gelöscht. Es gibt allerdings auchDaten, die von Google über einen längeren Zeitraum gespeichert werden. Dies istdann der Fall, wenn Google aus wirtschaftlichen oder rechtlichenNotwendigkeiten, gewisse Daten über einen unbestimmten längeren Zeitraumspeichern muss.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Sie haben immer dieMöglichkeit Cookies, die sich auf Ihrem Computer befinden, zu löschen oder zudeaktivieren. Wie genau das funktioniert hängt von Ihrem Browser ab.

Hier finden Sie dieAnleitung, wie Sie Cookies in Ihrem Browser verwalten:

Chrome: Cookies inChrome löschen, aktivieren und verwalten

Safari: Verwalten vonCookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookieslöschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer abgelegt haben

Internet Explorer:Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge:Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Siegrundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser soeinrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll.So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie das Cookieerlauben oder nicht. Durch das Herunterladen und Installieren diesesBrowser-Plug-ins auf https://support.google.com/ads/answer/7395996 werden ebenfalls alle „Werbecookies“ deaktiviert.Bedenken Sie, dass Sie durch das Deaktivieren dieser Cookies nicht dieWerbeanzeigen verhindern, sondern nur die personalisierte Werbung.

Wenn Sie ein GoogleKonto besitzen, können Sie auf der Website https://adssettings.google.com/authenticated personalisierte Werbung deaktivieren. Auch hiersehen Sie dann weiter Anzeigen, allerdings sind diese nicht mehr an IhreInteressen angepasst. Dennoch werden die Anzeigen auf der Grundlage von einpaar Faktoren, wie Ihrem Standort, dem Browsertyp und der verwendetenSuchbegriffe, angezeigt.

Rechtsgrundlage

Wenn Sie eingewilligthaben, dass Google AdSense eingesetzt werden darf, ist die Rechtsgrundlage derentsprechenden Datenverarbeitung diese Einwilligung. Diese Einwilligung stelltlaut Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) die Rechtsgrundlage fürdie Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie bei der Erfassung durchGoogle AdSense vorkommen kann, dar.

Von unserer Seitebesteht zudem ein berechtigtes Interesse, Google AdSense zu verwenden, um unserOnline-Service und unsere Marketingmaßnahmen zu optimieren. Die dafürentsprechende Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (BerechtigteInteressen). Wir setzen Google AdSense gleichwohl nur ein, soweit Sie eineEinwilligung erteilt haben.

Google verarbeitetDaten von Ihnen u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinungdes Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau für denDatentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für dieRechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.

Als Grundlage derDatenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb derEuropäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in denUSA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Google sogenannteStandardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3 DSGVO).Standardvertragsklauseln (Standard Contractual Clauses – SCC) sind von derEU-Kommission bereitgestellte Mustervorlagen und sollen sicherstellen, dassIhre Daten auch dann den europäischen Datenschutzstandards entsprechen, wenndiese in Drittländer (wie beispielsweise in die USA) überliefert und dortgespeichert werden. Durch diese Klauseln verpflichtet sich Google, bei derVerarbeitung Ihrer relevanten Daten, das europäische Datenschutzniveaueinzuhalten, selbst wenn die Daten in den USA gespeichert, verarbeitet undverwaltet werden. Diese Klauseln basieren auf einem Durchführungsbeschluss derEU-Kommission. Sie finden den Beschluss und die entsprechendenStandardvertragsklauseln u.a. hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de

DieDatenverarbeitungsbedingungen für Google Werbeprodukte (Google AdsController-Controller Data Protection Terms), welche denStandardvertragsklauseln entsprechen und auch für Google AdSense geltend sind,finden Sie unter https://business.safety.google/adscontrollerterms/.

Welche Daten Googlegrundsätzlich erfasst und wofür sie diese Daten verwenden, können Sie auf https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ nachlesen.

Cookie Consent Management Platform

Cookie Consent Management Platform  Zusammenfassung
 👥 Betroffene: Website Besucher
 🤝 Zweck: Einholung und Verwaltung der Zustimmung zu bestimmten Cookies  und somit dem Einsatz bestimmter Tools
 📓 Verarbeitete Daten: Daten zur Verwaltung der eingestellten  Cookie-Einstellungen wie IP-Adresse, Zeitpunkt der Zustimmung, Art der  Zustimmung, einzelne Zustimmungen. Mehr Details dazu finden Sie beim jeweils  eingesetzten Tool.
 📅 Speicherdauer: Hängt vom eingesetzten Tool ab, man muss sich auf  Zeiträume von mehreren Jahren einstellen
 ⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6  Abs. 1 lit.f DSGVO (berechtigte Interessen)

Was ist eine CookieConsent Manangement Platform?

Wir verwenden aufunserer Website eine Consent Management Platform (CMP) Software, die uns undIhnen den korrekten und sicheren Umgang mit verwendeten Skripten und Cookieserleichtert. Die Software erstellt automatisch ein Cookie-Popup, scannt undkontrolliert alle Skripts und Cookies, bietet eine datenschutzrechtlich notwendigeCookie-Einwilligung für Sie und hilft uns und Ihnen den Überblick über alleCookies zu behalten. Bei den meisten Cookie Consent Management Tools werdenalle vorhandenen Cookies identifiziert und kategorisiert. Sie alsWebsitebesucher entscheiden dann selbst, ob und welche Skripte und Cookies Siezulassen oder nicht zulassen. Die folgende Grafik stellt die Beziehung zwischenBrowser, Webserver und CMP dar.

Warum verwenden wir ein Cookie-Management-Tool?

Unser Ziel ist es,Ihnen im Bereich Datenschutz die bestmögliche Transparenz zu bieten. Zudem sindwir dazu auch rechtlich verpflichtet. Wir wollen Sie über alle Tools und alleCookies, die Daten von Ihnen speichern und verarbeiten können, so gut wiemöglich aufklären. Es ist auch Ihr Recht, selbst zu entscheiden, welche CookiesSie akzeptieren und welche nicht. Um Ihnen dieses Recht einzuräumen, müssen wirzuerst genau wissen, welche Cookies überhaupt auf unserer Website gelandetsind. Dank eines Cookie-Management-Tools, welches die Website regelmäßig nachallen vorhandenen Cookies scannt, wissen wir über alle Cookies Bescheid undkönnen Ihnen DSGVO-konform Auskunft darüber geben. Über das Einwilligungssystemkönnen Sie dann Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Welche Daten werden verarbeitet?

Im Rahmen unseresCookie-Management-Tools können Sie jedes einzelnen Cookies selbst verwalten undhaben die vollständige Kontrolle über die Speicherung und Verarbeitung IhrerDaten. Die Erklärung Ihrer Einwilligung wird gespeichert, damit wir Sie nichtbei jedem neuen Besuch unserer Website abfragen müssen und wir IhreEinwilligung, wenn gesetzlich nötig, auch nachweisen können. Gespeichert wirddies entweder in einem Opt-in-Cookie oder auf einem Server. Je nach Anbieterdes Cookie-Management-Tools variiert Speicherdauer Ihrer Cookie-Einwilligung.Meist werden diese Daten (etwa pseudonyme User-ID, Einwilligungs-Zeitpunkt,Detailangaben zu den Cookie-Kategorien oder Tools, Browser, Gerätinformationen)bis zu zwei Jahren gespeichert.

Dauer der Datenverarbeitung

Über die Dauer derDatenverarbeitung informieren wir Sie weiter unten, sofern wir weitereInformationen dazu haben. Generell verarbeiten wir personenbezogene Daten nurso lange wie es für die Bereitstellung unserer Dienstleistungen und Produkteunbedingt notwendig ist. Daten, die in Cookies gespeichert werden, werdenunterschiedlich lange gespeichert. Manche Cookies werden bereits nach demVerlassen der Website wieder gelöscht, andere können über einige Jahre in IhremBrowser gespeichert sein. Die genaue Dauer der Datenverarbeitung hängt vomverwendeten Tool ab, meistens sollten Sie sich auf eine Speicherdauer vonmehreren Jahren einstellen. In den jeweiligen Datenschutzerklärungen dereinzelnen Anbieter erhalten Sie in der Regel genaue Informationen über die Dauerder Datenverarbeitung.

Widerspruchsrecht

Sie haben auchjederzeit das Recht und die Möglichkeit Ihre Einwilligung zur Verwendung vonCookies zu widerrufen. Das funktioniert entweder über unserCookie-Management-Tool oder über andere Opt-Out-Funktionen. Zum Bespiel könnenSie auch die Datenerfassung durch Cookies verhindern, indem Sie in IhremBrowser die Cookies verwalten, deaktivieren oder löschen.

Informationen zuspeziellen Cookie-Management-Tools, erfahren Sie – sofern vorhanden – in denfolgenden Abschnitten.

Rechtsgrundlage

Wenn Sie Cookieszustimmen, werden über diese Cookies personenbezogene Daten von Ihnenverarbeitet und gespeichert. Falls wir durch Ihre Einwilligung (Artikel6 Abs. 1 lit. a DSGVO) Cookies verwenden dürfen, ist diese Einwilligung auchgleichzeitig die Rechtsgrundlage für die Verwendung von Cookies bzw. dieVerarbeitung Ihrer Daten. Um die Einwilligung zu Cookies verwalten zu könnenund Ihnen die Einwilligung ermöglichen zu können, kommt eineCookie-Consent-Management-Platform-Software zum Einsatz. Der Einsatz dieserSoftware ermöglicht uns, die Website auf effiziente Weise rechtskonform zubetreiben, was ein berechtigtes Interesse (Artikel 6 Abs. 1 lit. fDSGVO) darstellt.

Privado Datenschutzerklärung

Wir verwenden aufunserer Website Privado, ein Cookie-Consent-Manager-Tool. Dienstanbieter istdas US amerikanische Unternehmen Privado Inc, 8 The Green Suite, #11305, Dover,DE, 19901, United States. Mehr über die Daten, die durch die Verwendung von Privadoverarbeitet werden, erfahren Sie in der Privacy Policy auf https://www.privado.ai/privacy-policy.

Social Media

Social Media Datenschutzerklärung Zusammenfassung
 👥 Betroffene: Besucher der Website
 🤝 Zweck: Darstellung und Optimierung unserer Serviceleistung, Kontakt  zu Besuchern, Interessenten u.a., Werbung
 📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa Telefonnummern, E-Mail-Adressen,  Kontaktdaten, Daten zum Nutzerverhalten, Informationen zu Ihrem Gerät und  Ihre IP-Adresse.
 Mehr Details dazu finden Sie beim jeweils eingesetzten Social-Media-Tool.
 📅 Speicherdauer: abhängig von den verwendeten Social-Media-Plattformen
 ⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6  Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen)

Was ist Social Media?

Zusätzlich zu unsererWebsite sind wir auch in diversen Social-Media-Plattformen aktiv. Dabei könnenDaten von Usern verarbeitet werden, damit wir gezielt User, die sich für unsinteressieren, über die sozialen Netzwerke ansprechen können. Darüber hinauskönnen auch Elemente einer Social-Media-Plattform direkt in unsere Websiteeingebettet sein. Das ist etwa der Fall, wenn Sie einen sogenanntenSocial-Button auf unserer Website anklicken und direkt zu unseremSocial-Media-Auftritt weitergeleitet werden. Als sogenannte Sozialen Medienoder Social Media werden Websites und Apps bezeichnet, über die angemeldeteMitglieder Inhalte produzieren, Inhalte offen oder in bestimmten Gruppenaustauschen und sich mit anderen Mitgliedern vernetzen können.

Warum nutzen wir Social Media?

Seit Jahren sindSocial-Media-Plattformen der Ort, wo Menschen online kommunizieren und inKontakt treten. Mit unseren Social-Media-Auftritten können wir unsere Produkteund Dienstleistungen Interessenten näherbringen. Die auf unserer Websiteeingebundenen Social-Media-Elemente helfen Ihnen, schnell und ohneKomplikationen zu unseren Social-Media-Inhalten wechseln können.

Die Daten, die durchIhre Nutzung eines Social-Media-Kanals gespeichert und verarbeitet werden,haben in erster Linie den Zweck, Webanalysen durchführen zu können. Ziel dieserAnalysen ist es, genauere und personenbezogene Marketing- und Werbestrategienentwickeln zu können. Abhängig von Ihrem Verhalten auf einerSocial-Media-Plattform, können mit Hilfe der ausgewerteten Daten, passendeRückschlüsse auf Ihre Interessen getroffen werden und sogenannte Userprofileerstellt werden. So ist es den Plattformen auch möglich, Ihnen maßgeschneiderteWerbeanzeigen zu präsentieren. Meistens werden für diesen Zweck Cookies inIhrem Browser gesetzt, die Daten zu Ihrem Nutzungsverhalten speichern.

Wir gehen in der Regeldavon aus, dass wir datenschutzrechtlich verantwortlich bleiben, auch wenn wirDienste einer Social-Media-Plattform nutzen. Der Europäische Gerichtshof hatjedoch entschieden, dass in bestimmten Fällen der Betreiber der Social-Media-Plattformzusammen mit uns gemeinsam verantwortlich im Sinne des Art. 26 DSGVO sein kann.Soweit dies der Fall ist, weisen wir gesondert darauf hin und arbeiten aufGrundlage einer diesbezüglichen Vereinbarung. Das Wesentliche der Vereinbarungist dann weiter unten bei der betroffenen Plattform wiedergegeben.

Bitte beachten Sie,dass bei der Nutzung der Social-Media-Plattformen oder unserer eingebautenElemente auch Daten von Ihnen außerhalb der Europäischen Union verarbeitetwerden können, da viele Social-Media-Kanäle, beispielsweise Facebook oderTwitter, amerikanische Unternehmen sind. Dadurch können Sie möglicherweise IhreRechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr so leichteinfordern bzw. durchsetzen.

Welche Daten werden verarbeitet?

Welche Daten genaugespeichert und verarbeitet werden, hängt vom jeweiligen Anbieter derSocial-Media-Plattform ab. Aber für gewöhnlich handelt es sich um Daten wieetwa Telefonnummern, E-Mailadressen, Daten, die Sie in ein Kontaktformular eingeben,Nutzerdaten wie zum Beispiel welche Buttons Sie klicken, wen Sie liken oder wemfolgen, wann Sie welche Seiten besucht haben, Informationen zu Ihrem Gerät undIhre IP-Adresse. Die meisten dieser Daten werden in Cookies gespeichert.Speziell wenn Sie selbst ein Profil bei dem besuchten Social-Media-Kanal habenund angemeldet sind, können Daten mit Ihrem Profil verknüpft werden.

Alle Daten, die übereine Social-Media-Plattform erhoben werden, werden auch auf den Servern derAnbieter gespeichert. Somit haben auch nur die Anbieter Zugang zu den Daten undkönnen Ihnen die passenden Auskünfte geben bzw. Änderungen vornehmen.

Wenn Sie genau wissenwollen, welche Daten bei den Social-Media-Anbietern gespeichert und verarbeitetwerden und wie sie der Datenverarbeitung widersprechen können, sollten Sie diejeweilige Datenschutzerklärung des Unternehmens sorgfältig durchlesen. Auchwenn Sie zur Datenspeicherung und Datenverarbeitung Fragen haben oderentsprechende Rechte geltend machen wollen, empfehlen wir Ihnen, sich direkt anden Anbieter wenden.

Dauer der Datenverarbeitung

Über die Dauer derDatenverarbeitung informieren wir Sie weiter unten, sofern wir weitereInformationen dazu haben. Beispielsweise speichert die Social-Media-PlattformFacebook Daten, bis sie für den eigenen Zweck nicht mehr benötigt werden.Kundendaten, die mit den eigenen Userdaten abgeglichen werden, werden aberschon innerhalb von zwei Tagen gelöscht. Generell verarbeiten wirpersonenbezogene Daten nur so lange wie es für die Bereitstellung unsererDienstleistungen und Produkte unbedingt notwendig ist. Wenn es, wie zumBeispiel im Fall von Buchhaltung, gesetzlich vorgeschrieben ist, kann dieseSpeicherdauer auch überschritten werden.

Widerspruchsrecht

Sie haben auchjederzeit das Recht und die Möglichkeit Ihre Einwilligung zur Verwendung vonCookies bzw. Drittanbietern wie eingebettete Social-Media-Elemente zuwiderrufen. Das funktioniert entweder über unser Cookie-Management-Tool oderüber andere Opt-Out-Funktionen. Zum Bespiel können Sie auch die Datenerfassungdurch Cookies verhindern, indem Sie in Ihrem Browser die Cookies verwalten,deaktivieren oder löschen.

Da beiSocial-Media-Tools Cookies zum Einsatz kommen können, empfehlen wir Ihnen auchunsere allgemeine Datenschutzerklärung über Cookies. Um zu erfahren, welcheDaten von Ihnen genau gespeichert und verarbeitet werden, sollten Sie dieDatenschutzerklärungen der jeweiligen Tools durchlesen.

Rechtsgrundlage

Wenn Sie eingewilligthaben, dass Daten von Ihnen durch eingebundene Social-Media-Elementeverarbeitet und gespeichert werden können, gilt diese Einwilligung alsRechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).Grundsätzlich werden Ihre Daten bei Vorliegen einer Einwilligung auch aufGrundlage unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)an einer schnellen und guten Kommunikation mit Ihnen oder anderen Kunden undGeschäftspartnern gespeichert und verarbeitet. Wir setzen die Tools gleichwohlnur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben. Die meistenSocial-Media-Plattformen setzen auch Cookies in Ihrem Browser, um Daten zuspeichern. Darum empfehlen wir Ihnen, unseren Datenschutztext über Cookiesgenau durchzulesen und die Datenschutzerklärung oder die Cookie-Richtlinien desjeweiligen Dienstanbieters anzusehen.

Informationen zuspeziellen Social-Media-Plattformen erfahren Sie – sofern vorhanden – in denfolgenden Abschnitten.

Facebook Messenger Datenschutzerklärung

Wir verwenden auf unsererWebsite das Kommunikationstool Facebook Messenger. Dienstanbieter ist dasamerikanische Unternehmen Facebook Inc. Für den europäischen Raum ist dasUnternehmen Facebook Ireland Ltd. (4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour,Dublin 2, Irland) verantwortlich.

Facebook verarbeitet Datenvon Ihnen u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinung desEuropäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau für denDatentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für dieRechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.

Als Grundlage derDatenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb derEuropäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in denUSA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Facebook sogenannte Standardvertragsklauseln(= Art. 46. Abs. 2 und 3 DSGVO). Standardvertragsklauseln (Standard ContractualClauses – SCC) sind von der EU-Kommission bereitgestellte Mustervorlagen undsollen sicherstellen, dass Ihre Daten auch dann den europäischen Datenschutzstandardsentsprechen, wenn diese in Drittländer (wie beispielsweise in die USA)überliefert und dort gespeichert werden. Durch diese Klauseln verpflichtet sichFacebook, bei der Verarbeitung Ihrer relevanten Daten, das europäischeDatenschutzniveau einzuhalten, selbst wenn die Daten in den USA gespeichert,verarbeitet und verwaltet werden. Diese Klauseln basieren auf einemDurchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden den Beschluss und dieentsprechenden Standardvertragsklauseln u.a. hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de

Die FacebookDatenverarbeitungsbedingung, welche den Standardvertragsklauseln entsprechen,finden Sie unter https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing.

Mehr über die Daten, diedurch die Verwendung von Facebook verarbeitet werden, erfahren Sie in derPrivacy Policy auf https://www.facebook.com/about/privacy.

Signal Messenger Datenschutzerklärung

Wir verwenden auf unsererWebsite den Messenger-Dienst Signal Messenger. Dienstanbieter ist dasamerikanische Unternehmen Signal Messenger LLC, 650 Castro Street, Suite120-223 Mountain View, CA 94041, USA.

Signal verarbeitet Daten u.a.auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinung des EuropäischenGerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau für den Datentransfer indie USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für die Rechtmäßigkeit undSicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.

Als Grundlage derDatenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb derEuropäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in denUSA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Signal von der EU-Kommissiongenehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3 DSGVO). DieseKlauseln verpflichten Signal, das EU-Datenschutzniveau bei der Verarbeitungrelevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauseln basieren aufeinem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden den Beschluss sowiedie Klauseln u.a. hier: https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.

Mehr über die Daten, diedurch die Verwendung von Signal verarbeitet werden, erfahren Sie in der PrivacyPolicy auf https://signal.org/legal/.

WhatsApp Datenschutzerklärung

Wir verwenden auf unsererWebsite den Instant-Messaging-Dienst WhatsApp. Dienstanbieter ist dasamerikanische Unternehmen WhatsApp Inc. ein Tochterunternehmen von Facebook.Für den europäischen Raum ist das Unternehmen WhatsApp Ireland Limited, 4 GrandCanal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland verantwortlich.

WhatsApp verarbeitet Datenu.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinung des EuropäischenGerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau für den Datentransfer indie USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für die Rechtmäßigkeit undSicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.

Als Grundlage derDatenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb derEuropäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in denUSA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet WhatsApp von derEU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3DSGVO). Diese Klauseln verpflichten WhatsApp, das EU-Datenschutzniveau bei derVerarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauselnbasieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden denBeschluss sowie die Klauseln u.a. hier: https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.

Mehr über die Daten, diedurch die Verwendung von WhatsApp verarbeitet werden, erfahren Sie in derPrivacy Policy auf https://www.whatsapp.com/privacy.

Audio & Video

Audio & Video Datenschutzerklärung  Zusammenfassung
 👥 Betroffene: Besucher der Website
 🤝 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung
 📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa Kontaktdaten, Daten zum  Nutzerverhalten, Informationen zu Ihrem Gerät und Ihre IP-Adresse können  gespeichert werden.
 Mehr Details dazu finden Sie weiter unten in den entsprechenden  Datenschutztexten.
 📅 Speicherdauer: Daten bleiben grundsätzlich gespeichert, solange sie  für den Dienstzweck nötig sind
 ⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6  Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen)

Was sind Audio- undVideoelemente?

Wir haben auf unsere WebsiteAudio- bzw. Videoelemente eingebunden, damit Sie sich direkt über unsereWebsite etwa Videos ansehen oder Musik/Podcasts anhören können. Die Inhaltewerden von Dienstanbietern zur Verfügung gestellt. Alle Inhalte werden alsoauch von den entsprechenden Servern der Anbieter bezogen.

Es handelt sich dabeium eingebundene Funktionselemente von Plattformen wie etwa YouTube, Vimeo oderSpotify. Die Nutzung dieser Portale ist in der Regel kostenlos, es können aberauch kostenpflichtige Inhalte veröffentlicht werden. Mit Hilfe diesereingebundenen Elemente könne Sie sich über unsere Website die jeweiligenInhalte anhören oder ansehen.

Wenn Sie Audio- oderVideoelemente auf unsere Website verwenden, können auch personenbezogene Datenvon Ihnen an die Dienstanbieter übermittelt, verarbeitet und gespeichertwerden.

Warum verwenden wir Audio- & Videoelemente auf unserer Website?

Natürlich wollen wirIhnen auf unserer Website das beste Angebot liefern. Und uns ist bewusst, dassInhalte nicht mehr bloß in Text und statischem Bild vermittelt werden. StattIhnen einfach nur einen Link zu einem Video zu geben, bieten wir Ihnen direktauf unserer Website Audio- und Videoformate, die unterhaltend oder informativund im Idealfall sogar beides sind. Das erweitert unser Service und erleichtertIhnen den Zugang zu interessanten Inhalten. Somit bieten wir neben unserenTexten und Bildern auch Video und/oder Audio-Inhalte an.

Welche Daten werden durch Audio- & Videoelemente gespeichert?

Wenn Sie eine Seiteauf unserer Website aufrufen, die beispielsweise ein eingebettetes Video hat,verbindet sich Ihr Server mit dem Server des Dienstanbieters. Dabei werden auchDaten von Ihnen an den Drittanbieter übertragen und dort gespeichert. MancheDaten werden ganz unabhängig davon, ob Sie bei dem Drittanbieter ein Kontohaben oder nicht, gesammelt und gespeichert. Dazu zählen meist Ihre IP-Adresse,Browsertyp, Betriebssystem, und weitere allgemeine Informationen zu IhremEndgerät. Weiters werden von den meisten Anbietern auch Informationen über IhreWebaktivität eingeholt. Dazu zählen etwa Sitzungsdauer, Absprungrate, aufwelchen Button Sie geklickt haben oder über welche Website Sie den Dienstnutzen. All diese Informationen werden meist über Cookies oder Pixel-Tags (auchWeb Beacon genannt) gespeichert. Pseudonymisierte Daten werden meist in Cookiesin Ihrem Browser gespeichert. Welche Daten genau gespeichert und verarbeitetwerden, erfahren Sie stets in der Datenschutzerklärung des jeweiligenAnbieters.

Dauer der Datenverarbeitung

Wie lange die Datenauf den Servern der Drittanbieter genau gespeichert werden, erfahren Sieentweder weiter unten im Datenschutztext des jeweiligen Tools oder in derDatenschutzerklärung des Anbieters. Grundsätzlich werden personenbezogene Datenimmer nur so lange verarbeitet, wie es für die Bereitstellung unsererDienstleistungen oder Produkte unbedingt nötig wird. Dies gilt in der Regelauch für Drittanbieter. Meist können Sie davon ausgehen, dass gewisse Datenüber mehrere Jahre auf den Servern der Drittanbieter gespeichert werden. Datenkönnen speziell in Cookies unterschiedlich lange gespeichert werden. MancheCookies werden bereits nach dem Verlassen der Website wieder gelöscht, anderenkönnen über einige Jahre in Ihrem Browser gespeichert sein.

Widerspruchsrecht

Sie haben auchjederzeit das Recht und die Möglichkeit Ihre Einwilligung zur Verwendung vonCookies bzw. Drittanbietern zu widerrufen. Das funktioniert entweder über unserCookie-Management-Tool oder über andere Opt-Out-Funktionen. Zum Bespiel könnenSie auch die Datenerfassung durch Cookies verhindern, indem Sie in IhremBrowser die Cookies verwalten, deaktivieren oder löschen. Die Rechtmäßigkeitder Verarbeitung bis zum Widerruf bleibt unberührt.

Da durch dieeingebundenen Audio- und Video-Funktionen auf unserer Seite meist auch Cookiesverwendet werden, sollte Sie sich auch unsere allgemeine Datenschutzerklärungüber Cookies durchlesen. In den Datenschutzerklärungen der jeweiligenDrittanbieter erfahren Sie genaueres über den Umgang und die Speicherung IhrerDaten.

Rechtsgrundlage

Wenn Sie eingewilligthaben, dass Daten von Ihnen durch eingebundene Audio- und Video-Elementeverarbeitet und gespeichert werden können, gilt diese Einwilligung alsRechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).Grundsätzlich werden Ihre Daten auch auf Grundlage unseres berechtigtenInteresses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an einer schnellen und gutenKommunikation mit Ihnen oder anderen Kunden und Geschäftspartnern gespeichertund verarbeitet. Wir setzen die eingebundenen Audio- und Video-Elementegleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben.

Vimeo Datenschutzerklärung

Vimeo Datenschutzerklärung Zusammenfassung
 👥 Betroffene: Besucher der Website
 🤝 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung
 📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa Kontaktdaten, Daten zum  Nutzerverhalten, Informationen zu Ihrem Gerät und Ihre IP-Adresse können  gespeichert werden.
 Mehr Details dazu finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung.
 📅 Speicherdauer: Daten bleiben grundsätzlich gespeichert, solange sie  für den Dienstzweck nötig sind
 ⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6  Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen)

Was ist Vimeo?

Wir verwenden aufunserer Website auch Videos der Firma Vimeo. Betrieben wird das Videoportaldurch Vimeo LLC, 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA. Mit Hilfeeines Plug-ins können wir Ihnen so interessantes Videomaterial direkt aufunserer Website anzeigen. Dabei können gewissen Daten von Ihnen an Vimeoübertragen werden. In dieser Datenschutzerklärung zeigen wir Ihnen, um welcheDaten es sich handelt, warum wir Vimeo verwenden und wie Sie Ihre Daten bzw.die Datenübertragung verwalten oder unterbinden können.

Vimeo ist eineVideoplattform, die 2004 gegründet wurde und seit 2007 das Streamen von Videosin HD-Qualität ermöglicht. Seit 2015 kann auch in 4k Ultra HD gestreamt werden.Die Nutzung des Portals ist kostenlos, es kann allerdings auchkostenpflichtiger Content veröffentlicht werden. Im Vergleich zum MarktführerYouTube, legt Vimeo vorrangig Wert auf hochwertigen Content in guter Qualität.So bietet das Portal einerseits viele künstlerische Inhalte wie Musikvideos undKurzfilme, andererseits aber auch wissenswerte Dokumentationen zu denunterschiedlichsten Themen.

Warum verwenden wir Vimeo auf unserer Webseite?

Ziel unsererWebpräsenz ist es, Ihnen den bestmöglichen Content zu liefern. Und zwar soeinfach zugänglich wie möglich. Erst wenn wir das geschafft haben, sind wir mitunserem Service zufrieden. Der Videodienst Vimeo unterstützt uns dieses Ziel zuerreichen. Vimeo bietet uns die Möglichkeit, Ihnen qualitativ hochwertigeInhalte direkt auf unserer Website zu präsentieren. Statt Ihnen nur einen Linkzu einem interessanten Video zu geben, können Sie so das Video gleich bei unsansehen. Das erweitert unser Service und erleichtert Ihnen den Zugang zuinteressanten Inhalten. Somit bieten wir neben unseren Texten und Bildern auchVideo-Content an.

Welche Daten werden auf Vimeo gespeichert?

Wenn Sie auf unsererWebsite eine Seite aufrufen, die ein Vimeo-Video eingebettet hat, verbindetsich Ihr Browser mit den Servern von Vimeo. Dabei kommt es zu einerDatenübertragung. Diese Daten werden auf den Vimeo-Servern gesammelt,gespeichert und verarbeitet. Unabhängig davon, ob Sie ein Vimeo-Konto habenoder nicht, sammelt Vimeo Daten über Sie. Dazu zählen Ihre IP-Adresse,technische Infos über Ihren Browsertyp, Ihr Betriebssystem oder ganzgrundlegende Geräteinformationen. Weiters speichert Vimeo Informationen überwelche Webseite Sie den Vimeo-Dienst nutzen und welche Handlungen(Webaktivitäten) Sie auf unserer Webseite ausführen. Zu diesen Webaktivitätenzählen beispielsweise Sitzungsdauer, Absprungrate oder auf welchen Button Sieauf unserer Webseite mit eingebauter Vimeo-Funktion geklickt haben. DieseHandlungen kann Vimeo mit Hilfe von Cookies und ähnlichen Technologienverfolgen und speichern.

Falls Sie alsregistriertes Mitglied bei Vimeo eingeloggt sind, können meistens mehr Datenerhoben werden, da möglicherweise mehr Cookies bereits in Ihrem Browser gesetztwurden. Zudem werden Ihre Handlungen auf unsere Webseite direkt mit IhremVimeo-Account verknüpft. Um dies zu verhindern müssen Sie sich, während des“Surfens” auf unserer Webseite, von Vimeo ausloggen.

Nachfolgend zeigen wirIhnen Cookies, die von Vimeo gesetzt werden, wenn Sie auf einer Webseite mitintegrierter Vimeo-Funktion, sind. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeitund geht davon aus, dass Sie keinen Vimeo-Account haben.

Name: player
Wert: “”
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert Ihre Einstellungen, bevor Sieein eingebettetes Vimeo-Video abspielen. Dadurch bekommen Sie beim nächstenMal, wenn Sie ein Vimeo-Video ansehen, wieder Ihre bevorzugten Einstellungen.
Ablaufdatum: nach einem Jahr

Name: vuid
Wert: pl1046149876.614422590111870757-4
Verwendungszweck: 
Dieses Cookie sammelt Informationen über IhreHandlungen auf Webseiten, die ein Vimeo-Video eingebettet haben.
Ablaufdatum: 
nach 2 Jahren

Anmerkung: Diese beiden Cookies werden immer gesetzt, sobaldSie sich auf einer Webseite mit einem eingebetteten Vimeo-Video befinden. WennSie das Video ansehen und auf die Schaltfläche klicken, um beispielsweise dasVideo zu “teilen” oder zu “liken”, werden weitere Cookies gesetzt. Dabeihandelt es sich auch um Drittanbieter-Cookies wie  _ga oder_gat_UA-76641-8 von Google Analytics oder _fbp von Facebook. Welche Cookieshier genau gesetzt werden, hängt von Ihrer Interaktion mit dem Video ab.

Die folgende Listezeigt einen Ausschnitt möglicher Cookies, die gesetzt werden, wenn Sie mit demVimeo-Video interagieren:

Name: _abexps
Wert: %5B%5D
Verwendungszweck: Dieses Vimeo-Cookie hilft Vimeo, sich an die vonIhnen getroffenen Einstellungen zu erinnern. Dabei kann es sich zum Beispiel umeine voreingestellte Sprache, um eine Region oder einen Benutzernamen handeln.Im Allgemeinen speichert das Cookie Daten darüber, wie Sie Vimeo verwenden.
Ablaufdatum: nach einem Jahr

Name: continuous_play_v3
Wert: 1
Verwendungszweck: Bei diesem Cookie handelt es sich um einErstanbieter-Cookie von Vimeo. Das Cookie sammelt Informationen wie Sie dasVimeo-Service verwenden. Beispielsweise speichert das Cookie, wann Sie einVideo pausieren bzw. wieder abspielen.
Ablaufdatum: nach einem Jahr

Name: _ga
Wert: GA1.2.1522249635.1578401280111870757-7
Verwendungszweck: Dieses Cookie ist ein Drittanbieter-Cookie vonGoogle. Standardmäßig verwendet analytics.js das Cookie _ga, um die User-ID zuspeichern. Grundsätzlich dient es zur Unterscheidung der Websitebesucher.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: _gcl_au
Wert: 1.1.770887836.1578401279111870757-3
Verwendungszweck: Dieses Drittanbieter-Cookie von Google AdSense wirdverwendet, um die Effizienz von Werbeanzeigen auf Websites zu verbessern.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Name: _fbp
Wert: fb.1.1578401280585.310434968
Verwendungszweck: Das ist ein Facebook-Cookie. Dieses Cookie wirdverwendet, um Werbeanzeigen bzw. Werbeprodukte von Facebook oder anderenWerbetreibenden einzublenden.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Vimeo nutzt dieseDaten unter anderem, um das eigene Service zu verbessern, um mit Ihnen inKommunikation zu treten und um eigene zielgerichtete Werbemaßnahmen zu setzen.Vimeo betont auf seiner Website, dass bei eingebetteten Videos nurErstanbieter-Cookies (also Cookies von Vimeo selbst) verwendet werden, solangeman mit dem Video nicht interagiert.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Vimeo hat denHauptsitz in White Plains im Bundesstaat New York (USA). Die Dienste werdenaber weltweit angeboten. Dabei verwendet das Unternehmen Computersysteme,Datenbanken und Server in den USA und auch in anderen Ländern. Ihre Datenkönnen somit auch auf Servern in Amerika gespeichert und verarbeitet werden.Die Daten bleiben bei Vimeo so lange gespeichert, bis das Unternehmen keinenwirtschaftlichen Grund mehr für die Speicherung hat. Dann werden die Datengelöscht oder anonymisiert.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Sie haben immer dieMöglichkeit, Cookies in Ihrem Browser nach Ihren Wünschen zu verwalten. WennSie beispielsweise nicht wollen, dass Vimeo Cookies setzt und so Informationenüber Sie sammelt, können Sie in Ihren Browser-Einstellungen Cookies jederzeitlöschen oder deaktivieren. Je nach Browser funktioniert dies ein bisschenanders. Bitte beachten Sie, dass möglicherweise nach dem Deaktivieren/Löschenvon Cookies diverse Funktionen nicht mehr im vollen Ausmaß zur Verfügungstehen. Die folgenden Anleitungen zeigen, wie Sie Cookies in Ihrem Browserverwalten bzw. löschen.

Chrome: Cookies inChrome löschen, aktivieren und verwalten

Safari: Verwalten vonCookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookieslöschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer abgelegt haben

Internet Explorer:Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge:Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Sie einregistriertes Vimeo-Mitglied sind, können Sie auch in den Einstellungen beiVimeo die verwendeten Cookies verwalten.

Rechtsgrundlage

Wenn Sie eingewilligthaben, dass Daten von Ihnen durch eingebundene Vimeo-Elemente verarbeitet undgespeichert werden können, gilt diese Einwilligung als Rechtsgrundlage derDatenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Grundsätzlich werdenIhre Daten auch auf Grundlage unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1lit. f DSGVO) an einer schnellen und guten Kommunikation mit Ihnen oderanderen Kunden und Geschäftspartnern gespeichert und verarbeitet. Wir setzendie eingebundenen Vimeo-Elemente gleichwohl nur ein, soweit Sie eineEinwilligung erteilt haben. Vimeo setzt auch Cookies in Ihrem Browser, um Datenzu speichern. Darum empfehlen wir Ihnen, unseren Datenschutztext über Cookiesgenau durchzulesen und die Datenschutzerklärung oder die Cookie-Richtlinien desjeweiligen Dienstanbieters anzusehen.

Vimeo verarbeitetDaten von Ihnen u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinungdes Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau für denDatentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für dieRechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.

Als Grundlage derDatenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb derEuropäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in denUSA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Vimeo sogenannteStandardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3 DSGVO).Standardvertragsklauseln (Standard Contractual Clauses – SCC) sind von derEU-Kommission bereitgestellte Mustervorlagen und sollen sicherstellen, dassIhre Daten auch dann den europäischen Datenschutzstandards entsprechen, wenndiese in Drittländer (wie beispielsweise in die USA) überliefert und dortgespeichert werden. Durch diese Klauseln verpflichtet sich Vimeo, bei derVerarbeitung Ihrer relevanten Daten, das europäische Datenschutzniveaueinzuhalten, selbst wenn die Daten in den USA gespeichert, verarbeitet undverwaltet werden. Diese Klauseln basieren auf einem Durchführungsbeschluss derEU-Kommission. Sie finden den Beschluss und die entsprechendenStandardvertragsklauseln u.a. hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de

Mehr Informationen zuden Standardvertragsklauseln bei Vimeo finden Sie unter https://vimeo.com/privacy#international_data_transfers_and_certain_user_rights.

Mehr über den Einsatzvon Cookies bei Vimeo erfahren Sie auf https://vimeo.com/cookie_policy, Informationen zum Datenschutz bei Vimeo könnenSie auf https://vimeo.com/privacy nachlesen.

Font Awesome Datenschutzerklärung

Font Awesome Datenschutzerklärung Zusammenfassung
 👥 Betroffene: Besucher der Website
 🤝 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung
 📓 Verarbeitete Daten: etwa IP-Adresse und und welche Icon-Dateien  geladen werden
 Mehr Details dazu finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung.
 📅 Speicherdauer: Dateien in identifizierbarer Form werden wenige Wochen  gespeichert
 ⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6  Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen)

Was ist Font Awesome?

Wir verwenden aufunserer Website Font Awesome des amerikanischen Unternehmens Fonticons (307 S.Main St., Suite 202, Bentonville, AR 72712, USA). Wenn Sie eine unsererWebseite aufrufen, wird die Web-Schriftart Font Awesome (im Speziellen Icons)über das Font Awesome Content Delivery Netzwerk (CDN) geladen. So werden dieTexte bzw. Schriften und Icons auf jedem Endgerät passend angezeigt. In dieserDatenschutzerklärung gehen wir näher auf die Datenspeicherung undDatenverarbeitung durch diesen Service ein.

Icons spielen fürWebsites eine immer wichtigere Rolle. Font Awesome ist eine Web-Schriftart, diespeziell für Webdesigner und Webentwickler entwickelt wurde. Mit Font Awesomekönnen etwa Icons mit Hilfe der Stylesheet-Sprache CSS nach Belieben skaliertund gefärbt werden. Sie ersetzen so alte Bild-Icons. Font Awesome CDN ist dereinfachste Weg die Icons oder Schriftarten auf Ihre Website zu laden. Dafürmussten wir nur eine kleine Code-Zeile in unsere Website einbinden.

Warum verwenden wir Font Awesome auf unserer Website?

Durch Font Awesomekönnen Inhalte auf unserer Website besser aufbereitet werden. So können Siesich auf unserer Website besser orientieren und die Inhalte leichter erfassen.Mit den Icons kann man sogar manchmal ganze Wörter ersetzen und Platz sparen.Da ist besonders praktisch, wenn wir Inhalte speziell für Smartphonesoptimieren.  Diese Icons werden statt als Bild als HMTL-Code eingefügt.Dadurch können wir die Icons mit CSS genauso bearbeiten, wie wir wollen.Gleichzeitig verbessern wir mit Font Awesome auch unsere Ladegeschwindigkeit,weil es sich nur um HTML-Elemente handelt und nicht um Icon-Bilder. All dieseVorteile helfen uns, die Website für Sie noch übersichtlicher, frischer undschneller zu machen.

Welche Daten werden von Font Awesome gespeichert?

Zum Laden von Iconsund Symbolen wird das Font Awesome Content Delivery Network (CDN) verwendet.CDNs sind Netzwerke von Servern, die weltweit verteilt sind und es möglichmachen, schnell Dateien aus der Nähe zu laden. So werden auch, sobald Sie eineunserer Seiten aufrufen, die entsprechenden Icons von Font Awesomebereitgestellt.

Damit dieWeb-Schriftarten geladen werden können, muss Ihr Browser eine Verbindung zu denServern des Unternehmens Fonticons, Inc. herstellen. Dabei wird Ihre IP-Adresseerkannt. Font Awesome sammelt auch Daten darüber, welche Icon-Dateien wannheruntergeladen werden. Weiters werden auch technische Daten wie etwa IhreBrowser-Version, Bildschirmauflösung oder der Zeitpunkt der ausgerufenen Seiteübertragen.

Aus folgenden Gründenwerden diese Daten gesammelt und gespeichert:

Falls Ihr BrowserWeb-Schriftarten nicht zulässt, wird automatisch eine Standardschrift Ihres PCsverwendet. Nach derzeitigem Stand unserer Erkenntnis werden keine Cookiesgesetzt. Wir sind mit der Datenschutzabteilung von Font Awesome in Kontakt undgeben Ihnen Bescheid, sobald wir näheres in Erfahrung bringen.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Font Awesome speichertDaten über die Nutzung des Content Delivery Network auf Servern auch in denVereinigten Staaten von Amerika. Die CDN-Server befinden sich allerdingsweltweit und speichern Userdaten, wo Sie sich befinden. In identifizierbarerForm werden die Daten in der Regel nur wenige Wochen gespeichert. AggregierteStatistiken über die Nutzung von den CDNs können auch länger gespeichert werden.Personenbezogene Daten sind hier nicht enthalten.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Font Awesome speichertnach aktuellem Stand unseres Wissens keine personenbezogenen Daten über dieContent Delivery Netzwerke. Wenn Sie nicht wollen, dass Daten über dieverwendeten Icons gespeichert werden, können Sie leider unsere Website nichtbesuchen. Wenn Ihr Browser keine Web-Schriftarten erlaubt, werden auch keineDaten übertragen oder gespeichert. In diesem Fall wird einfach dieStandard-Schrift Ihres Computers verwendet.

Rechtsgrundlage

Wenn Sie eingewilligthaben, dass Font Awesome eingesetzt werden darf, ist die Rechtsgrundlage derentsprechenden Datenverarbeitung diese Einwilligung. Diese Einwilligung stelltlaut Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) die Rechtsgrundlage fürdie Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie bei der Erfassung durch FontAwesome vorkommen kann, dar.

Von unserer Seitebesteht zudem ein berechtigtes Interesse, Font Awesome zu verwenden, um unserOnline-Service zu optimieren. Die dafür entsprechende Rechtsgrundlage ist Art.6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen). Wir setzen Font Awesomegleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben.

Wir weisen darauf hin,dass nach Meinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenesSchutzniveau für den Datentransfer in die USA besteht. Die Datenverarbeitunggeschieht im Wesentlichen durch Font Awesome. Dies kann dazu führen, dassgegebenenfalls Daten nicht anonymisiert verarbeitet und gespeichert werden.Ferner können gegebenenfalls US-amerikanische staatliche Behörden Zugriff aufeinzelne Daten nehmen. Es kann ferner vorkommen, dass diese Daten mit Daten ausmöglichen anderen Diensten von Font Awesome, bei denen Sie ein Nutzerkontohaben, verknüpft werden.

Wenn Sie mehr überFont Awesome und deren Umgang mit Daten erfahren wollen, empfehlen wir Ihnendie Datenschutzerklärung unter https://fontawesome.com/privacy und die Hilfeseite unter https://fontawesome.com/help.

Google Fonts Datenschutzerklärung

Google Fonts Datenschutzerklärung Zusammenfassung
 👥 Betroffene: Besucher der Website
 🤝 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung
 📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa IP-Adresse und CSS- und  Schrift-Anfragen
 Mehr Details dazu finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung.
 📅 Speicherdauer: Font-Dateien werden bei Google ein Jahr gespeichert
 ⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6  Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen)

Was sind Google Fonts?

Auf unserer Websiteverwenden wir Google Fonts. Das sind die “Google-Schriften” der Firma GoogleInc. Für den europäischen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited(Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Diensteverantwortlich.

Für die Verwendung vonGoogle-Schriftarten müssen Sie sich nicht anmelden bzw. ein Passworthinterlegen. Weiters werden auch keine Cookies in Ihrem Browser gespeichert.Die Dateien (CSS, Schriftarten/Fonts) werden über die Google-Domainsfonts.googleapis.com und fonts.gstatic.com angefordert. Laut Google sind dieAnfragen nach CSS und Schriften vollkommen getrennt von allen anderenGoogle-Diensten. Wenn Sie ein Google-Konto haben, brauchen Sie keine Sorgehaben, dass Ihre Google-Kontodaten, während der Verwendung von Google Fonts, anGoogle übermittelt werden. Google erfasst die Nutzung von CSS (Cascading StyleSheets) und der verwendeten Schriftarten und speichert diese Daten sicher. Wiedie Datenspeicherung genau aussieht, werden wir uns noch im Detail ansehen.

Google Fonts (früherGoogle Web Fonts) ist ein Verzeichnis mit über 800 Schriftarten, die Google Ihren Nutzern kostenlos zu Verfügung stellen.

Viele dieserSchriftarten sind unter der SIL Open Font License veröffentlicht,während andere unter der Apache-Lizenz veröffentlicht wurden. Beidessind freie Software-Lizenzen.

Warum verwenden wir Google Fonts auf unserer Website?

Mit Google Fontskönnen wir auf der eigenen Webseite Schriften nutzen, und müssen sie nicht aufunserem eigenen Server hochladen. Google Fonts ist ein wichtiger Baustein, umdie Qualität unserer Webseite hoch zu halten. Alle Google-Schriften sindautomatisch für das Web optimiert und dies spart Datenvolumen und ist speziellfür die Verwendung bei mobilen Endgeräten ein großer Vorteil. Wenn Sie unsereSeite besuchen, sorgt die niedrige Dateigröße für eine schnelle Ladezeit. DesWeiteren sind Google Fonts sichere Web Fonts. UnterschiedlicheBildsynthese-Systeme (Rendering) in verschiedenen Browsern, Betriebssystemenund mobilen Endgeräten können zu Fehlern führen. Solche Fehler können teilweiseTexte bzw. ganze Webseiten optisch verzerren. Dank des schnellen ContentDelivery Network (CDN) gibt es mit Google Fonts keine plattformübergreifendenProbleme. Google Fonts unterstützt alle gängigen Browser (GoogleChrome, Mozilla Firefox, Apple Safari, Opera) und funktioniertzuverlässig auf den meisten modernen mobilen Betriebssystemen, einschließlichAndroid 2.2+ und iOS 4.2+ (iPhone, iPad, iPod). Wir verwenden die Google Fontsalso, damit wir unser gesamtes Online-Service so schön und einheitlich wiemöglich darstellen können.

Welche Daten werden von Google gespeichert?

Wenn Sie unsereWebseite besuchen, werden die Schriften über einen Google-Server nachgeladen.Durch diesen externen Aufruf werden Daten an die Google-Server übermittelt. Soerkennt Google auch, dass Sie bzw. Ihre IP-Adresse unsere Webseite besucht. DieGoogle Fonts API wurde entwickelt, um Verwendung, Speicherung und Erfassung vonEndnutzerdaten auf das zu reduzieren, was für eine ordentliche Bereitstellungvon Schriften nötig ist. API steht übrigens für „Application ProgrammingInterface“ und dient unter anderem als Datenübermittler im Softwarebereich.

Google Fonts speichertCSS- und Schrift-Anfragen sicher bei Google und ist somit geschützt. Durchdie gesammelten Nutzungszahlen kann Google feststellen, wie gut die einzelnenSchriften ankommen. Die Ergebnisse veröffentlicht Google auf internen Analyseseiten,wie beispielsweise Google Analytics. Zudem verwendet Google auch Daten deseigenen Web-Crawlers, um festzustellen, welche Webseiten Google-Schriftenverwenden. Diese Daten werden in der BigQuery-Datenbank von Google Fontsveröffentlicht. Unternehmer und Entwickler nützen dasGoogle-Webservice BigQuery, um große Datenmengen untersuchen und bewegenzu können.

Zu bedenken giltallerdings noch, dass durch jede Google Font Anfrage auch Informationenwie Spracheinstellungen, IP-Adresse, Version des Browsers, Bildschirmauflösungdes Browsers und Name des Browsers automatisch an die Google-Server übertragenwerden. Ob diese Daten auch gespeichert werden, ist nicht klar feststellbarbzw. wird von Google nicht eindeutig kommuniziert.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Anfragen fürCSS-Assets speichert Google einen Tag lang auf seinen Servern, diehauptsächlich außerhalb der EU angesiedelt sind. Das ermöglicht uns, mithilfeeines Google-Stylesheets die Schriftarten zu nutzen. Ein Stylesheet ist eineFormatvorlage, über die man einfach und schnell z.B. das Design bzw. dieSchriftart einer Webseite ändern kann.

Die Font-Dateienwerden bei Google ein Jahr gespeichert. Google verfolgt damit das Ziel, dieLadezeit von Webseiten grundsätzlich zu verbessern. Wenn Millionen vonWebseiten auf die gleichen Schriften verweisen, werden sie nach dem erstenBesuch zwischengespeichert und erscheinen sofort auf allen anderen späterbesuchten Webseiten wieder. Manchmal aktualisiert Google Schriftdateien, um dieDateigröße zu reduzieren, die Abdeckung von Sprache zu erhöhen und das Designzu verbessern.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Jene Daten, die Googlefür einen Tag bzw. ein Jahr speichert können nicht einfach gelöscht werden. DieDaten werden beim Seitenaufruf automatisch an Google übermittelt. Um dieseDaten vorzeitig löschen zu können, müssen Sie den Google-Support auf https://support.google.com/?hl=de&tid=111870757 kontaktieren. Datenspeicherung verhindern Sie indiesem Fall nur, wenn Sie unsere Seite nicht besuchen.

Anders als andereWeb-Schriften erlaubt uns Google uneingeschränkten Zugriff auf alleSchriftarten. Wir können also unlimitiert auf ein Meer an Schriftartenzugreifen und so das Optimum für unsere Webseite rausholen. Mehr zu GoogleFonts und weiteren Fragen finden Sie auf https://developers.google.com/fonts/faq?tid=111870757. Dort geht zwar Google auf datenschutzrelevanteAngelegenheiten ein, doch wirklich detaillierte Informationen überDatenspeicherung sind nicht enthalten. Es ist relativ schwierig, von Googlewirklich präzise Informationen über gespeicherten Daten zu bekommen.

Rechtsgrundlage

Wenn Sie eingewilligthaben, dass Google Fonts eingesetzt werden darf, ist die Rechtsgrundlage derentsprechenden Datenverarbeitung diese Einwilligung. Diese Einwilligung stelltlaut Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) die Rechtsgrundlage fürdie Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie bei der Erfassung durchGoogle Fonts vorkommen kann, dar.

Von unserer Seitebesteht zudem ein berechtigtes Interesse, Google Font zu verwenden, um unserOnline-Service zu optimieren. Die dafür entsprechende Rechtsgrundlage ist Art.6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen). Wir setzen Google Fontgleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben.

Google verarbeitetDaten von Ihnen u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinungdes Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau für denDatentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für dieRechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.

Als Grundlage derDatenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb derEuropäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in denUSA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Google sogenannteStandardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3 DSGVO).Standardvertragsklauseln (Standard Contractual Clauses – SCC) sind von derEU-Kommission bereitgestellte Mustervorlagen und sollen sicherstellen, dassIhre Daten auch dann den europäischen Datenschutzstandards entsprechen, wenndiese in Drittländer (wie beispielsweise in die USA) überliefert und dortgespeichert werden. Durch diese Klauseln verpflichtet sich Google, bei derVerarbeitung Ihrer relevanten Daten, das europäische Datenschutzniveaueinzuhalten, selbst wenn die Daten in den USA gespeichert, verarbeitet undverwaltet werden. Diese Klauseln basieren auf einem Durchführungsbeschluss derEU-Kommission. Sie finden den Beschluss und die entsprechendenStandardvertragsklauseln u.a. hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de

Die Google AdsDatenverarbeitungsbedingungen (Google Ads Data Processing Terms), welche auchden Standardvertragsklauseln für Google Fonts entsprechen, finden Sie unter https://business.safety.google/adsprocessorterms/.

Welche Datengrundsätzlich von Google erfasst werden und wofür diese Daten verwendet werden,können Sie auch auf https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ nachlesen.

Google Maps Datenschutzerklärung

Google Maps Datenschutzerklärung Zusammenfassung
 👥 Betroffene: Besucher der Website
 🤝 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung
 📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa eingegebene Suchbegriffe, Ihre  IP-Adresse und auch die Breiten- bzw. Längenkoordinaten.
 Mehr Details dazu finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung.
 📅 Speicherdauer: abhängig von den gespeicherten Daten
 ⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6  Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen)

Was ist Google Maps?

Wir benützen aufunserer Website Google Maps der Firma Google Inc. Für den europäischen Raum istdas Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4,Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Mit Google Maps können wir IhnenStandorte besser zeigen und damit unser Service an Ihre Bedürfnisse anpassen.Durch die Verwendung von Google Maps werden Daten an Google übertragen und aufden Google-Servern gespeichert. Hier wollen wir nun genauer darauf eingehen,was Google Maps ist, warum wir diesen Google-Dienst in Anspruch nehmen, welcheDaten gespeichert werden und wie Sie dies unterbinden können.

Google Maps ist einInternet-Kartendienst der Firma Google. Mit Google Maps können Sie online übereinen PC, ein Tablet oder eine App genaue Standorte von Städten,Sehenswürdigkeiten, Unterkünften oder Unternehmen suchen. Wenn Unternehmen aufGoogle My Business vertreten sind, werden neben dem Standort noch weitereInformationen über die Firma angezeigt. Um die Anfahrtsmöglichkeit anzuzeigen,können Kartenausschnitte eines Standorts mittels HTML-Code in eine Websiteeingebunden werden. Google Maps zeigt die Erdoberfläche als Straßenkarte oderals Luft- bzw. Satellitenbild. Dank der Street View Bilder und den hochwertigenSatellitenbildern sind sehr genaue Darstellungen möglich.

Warum verwenden wir Google Maps auf unserer Website?

All unsere Bemühungenauf dieser Seite verfolgen das Ziel, Ihnen eine nützliche und sinnvolle Zeitauf unserer Webseite zu bieten. Durch die Einbindung von Google Maps können wirIhnen die wichtigsten Informationen zu diversen Standorten liefern. Sie sehenauf einen Blick wo wir unseren Firmensitz haben. Die Wegbeschreibung zeigtIhnen immer den besten bzw. schnellsten Weg zu uns. Sie können den Anfahrtswegfür Routen mit dem Auto, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit demFahrrad abrufen. Für uns ist die Bereitstellung von Google Maps Teil unseresKundenservice.

Welche Daten werden von Google Maps gespeichert?

Damit Google Mapsihren Dienst vollständig anbieten kann, muss das Unternehmen Daten von Ihnenaufnehmen und speichern. Dazu zählen unter anderem die eingegebenenSuchbegriffe, Ihre IP-Adresse und auch die Breiten- bzw. Längenkoordinaten.Benutzen Sie die Routenplaner-Funktion wird auch die eingegebene Startadressegespeichert. Diese Datenspeicherung passiert allerdings auf den Webseiten vonGoogle Maps. Wir können Sie darüber nur informieren, aber keinen Einflussnehmen. Da wir Google Maps in unsere Webseite eingebunden haben, setzt Googlemindestens ein Cookie (Name: NID) in Ihrem Browser. Dieses Cookie speichertDaten über Ihr Userverhalten. Google nutzt diese Daten in erster Linie, umeigene Dienste zu optimieren und individuelle, personalisierte Werbung für Siebereitzustellen.

Folgendes Cookie wirdaufgrund der Einbindung von Google Maps in Ihrem Browser gesetzt:

Name: NID
Wert: 188=h26c1Ktha7fCQTx8rXgLyATyITJ111870757-5
Verwendungszweck: NID wird von Google verwendet, um Werbeanzeigen anIhre Google-Suche anzupassen. Mit Hilfe des Cookies „erinnert“ sich Google anIhre am häufigsten eingegebenen Suchanfragen oder Ihre frühere Interaktion mitAnzeigen. So bekommen Sie immer maßgeschneiderte Werbeanzeigen. Das Cookieenthält eine einzigartige ID, die Google benutzt, um Ihre persönlichenEinstellungen für Werbezwecke zu sammeln.
Ablaufdatum: nach 6 Monaten

Anmerkung: Wir können bei den Angaben der gespeicherten Datenkeine Vollständigkeit gewährleisten. Speziell bei der Verwendung von Cookiessind Veränderungen nie auszuschließen. Um das Cookie NID zu identifizieren,wurde eine eigene Testseite angelegt, wo ausschließlich Google Maps eingebundenwar.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Die Google-Serverstehen in Rechenzentren auf der ganzen Welt. Die meisten Server befinden sichallerdings in Amerika. Aus diesem Grund werden Ihre Daten auch vermehrt in denUSA gespeichert. Hier können Sie genau nachlesen wo sich dieGoogle-Rechenzentren befinden: https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de

Die Daten verteiltGoogle auf verschiedenen Datenträgern. Dadurch sind die Daten schnellerabrufbar und werden vor etwaigen Manipulationsversuchen besser geschützt. JedesRechenzentrum hat auch spezielle Notfallprogramme. Wenn es zum BeispielProbleme bei der Google-Hardware gibt oder eine Naturkatastrophe die Serverlahm legt, bleiben die Daten ziemlich sicher trotzdem geschützt.

Manche Daten speichertGoogle für einen festgelegten Zeitraum. Bei anderen Daten bietet Googlelediglich die Möglichkeit, diese manuell zu löschen. Weiters anonymisiert dasUnternehmen auch Informationen (wie zum Beispiel Werbedaten) inServerprotokollen, indem es einen Teil der IP-Adresse und Cookie-Informationennach 9 bzw.18 Monaten löscht.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Mit der 2019eingeführten automatischen Löschfunktion von Standort- und Aktivitätsdatenwerden Informationen zur Standortbestimmung und Web-/App-Aktivität – abhängigvon Ihrer Entscheidung – entweder 3 oder 18 Monate gespeichert und danngelöscht. Zudem kann man diese Daten über das Google-Konto auch jederzeitmanuell aus dem Verlauf löschen. Wenn Sie Ihre Standorterfassung vollständig verhindernwollen, müssen Sie im Google-Konto die Rubrik „Web- und App-Aktivität“pausieren. Klicken Sie „Daten und Personalisierung“ und dann auf die Option„Aktivitätseinstellung“. Hier können Sie die Aktivitäten ein- oder ausschalten.

In Ihrem Browser könnenSie weiters auch einzelne Cookies deaktivieren, löschen oder verwalten. Je nachdem welchen Browser Sie verwenden, funktioniert dies immer etwas anders. Diefolgenden Anleitungen zeigen, wie Sie Cookies in Ihrem Browser verwalten:

Chrome: Cookies inChrome löschen, aktivieren und verwalten

Safari: Verwalten vonCookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookieslöschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer abgelegt haben

Internet Explorer:Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge:Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Siegrundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser soeinrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll.So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie es erlauben odernicht.

Bitte beachten Sie,dass bei der Verwendung dieses Tools Daten von Ihnen auch außerhalb der EUgespeichert und verarbeitet werden können. Die meisten Drittstaaten (darunter auchdie USA) gelten nach derzeitigem europäischen Datenschutzrecht als nichtsicher. Daten an unsichere Drittstaaten dürfen also nicht einfach übertragen,dort gespeichert und verarbeitet werden, sofern es keine passenden Garantien(wie etwa EU-Standardvertragsklauseln) zwischen uns und dem außereuropäischenDienstleister gibt.

Rechtsgrundlage

Wenn Sie eingewilligthaben, dass Google Maps eingesetzt werden darf, ist die Rechtsgrundlage derentsprechenden Datenverarbeitung diese Einwilligung. Diese Einwilligung stelltlaut Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) die Rechtsgrundlage fürdie Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie bei der Erfassung durchGoogle Maps vorkommen kann, dar.

Von unserer Seitebesteht zudem ein berechtigtes Interesse, Google Maps zu verwenden, um unserOnline-Service zu optimieren. Die dafür entsprechende Rechtsgrundlage ist Art.6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen). Wir setzen Google Mapsgleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben.

Google verarbeitetDaten von Ihnen u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinungdes Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau für denDatentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für dieRechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.

Als Grundlage derDatenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb derEuropäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in denUSA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Google sogenannteStandardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3 DSGVO).Standardvertragsklauseln (Standard Contractual Clauses – SCC) sind von derEU-Kommission bereitgestellte Mustervorlagen und sollen sicherstellen, dassIhre Daten auch dann den europäischen Datenschutzstandards entsprechen, wenndiese in Drittländer (wie beispielsweise in die USA) überliefert und dortgespeichert werden. Durch diese Klauseln verpflichtet sich Google, bei derVerarbeitung Ihrer relevanten Daten, das europäische Datenschutzniveaueinzuhalten, selbst wenn die Daten in den USA gespeichert, verarbeitet undverwaltet werden. Diese Klauseln basieren auf einem Durchführungsbeschluss derEU-Kommission. Sie finden den Beschluss und die entsprechendenStandardvertragsklauseln u.a. hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de

Die Google Ads Datenverarbeitungsbedingungen(Google Ads Data Processing Terms), welche den Standardvertragsklauselnentsprechen, finden Sie unter https://business.safety.google/adsprocessorterms/.

Wenn Sie mehr über dieDatenverarbeitung von Google erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen diehauseigene Datenschutzerklärung des Unternehmens unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Alle Texte sind urheberrechtlich geschützt.

Quelle: Erstellt mit dem Datenschutz Generator von AdSimple